Hip Bag Sew Along - Nähtagebuch

Juhu ihr Lieben,

jetzt hab ich mich kurzerhand doch dazu entschieden, beim Sew Along von Schnabelinas Hip Bag mitzumachen. Bin schon ganz aufgeregt, da dies mein erster Sew Along ist :)


Ich habe vor, die Tasche eher im eleganten Stiel (so wie mein Shopper von Pattydoo) zu nähen. Mal sehen ob das klappt, ich hab da noch so ein paar Stoffreste :D
Wenn ich an meinem Projekt scheitere, haben wir zumindest alle was zum Lachen ;)
Liebe Grüße
Steffi

Hier geht es zu meinem Nähtagebuch:

Stoffsucht – Segen oder Fluch?

Juhu ihr Lieben,

nun ist es wohl Zeit mich dazu zu bekennen… ich bin Stoffsüchtig. Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, in Stoffläden zu bummeln, verschiedene Stoffe anzufassen und zu kombinieren um mir anschließend passende Projekte für all diese bezaubernden Stoffe zu überlegen. Wenn es ein Cafe in einem Stoffladen gäbe, würde ich dort wohl den kompletten Nachmittag sitzen und der Kundschaft zusehen, was für wundertolle Stoffe sie sich aussuchen. Zum Glück hab ich nicht genügend Geld und Platz, um jedes Wochenende Stoffshoppen zu gehen. Schließlich müssen die vorhandenen Stoffe ja auch mal verarbeitet werden.

Bei mir lagern mittlerweile die Stoffe überall. Da im Nähzimmer mein kleines Regal für Stoffe bis obenhin voll ist, lagern unter unserem Bett und auf unserem Kleiderschrank Kisten voller Stoffe, welche auf ihren Einsatz warten. Um ehrlich zu sein ist es mit dem Stoff ja nicht getan… verschiedene Bügeleinlagen, Webbänder, Verschlüsse, Knöpfe usw. müssen schließlich auch aufbewahrt werden. Naja, und dann Bastel ich ja auch noch, was zu noch mehr Krims-Krams, verschiedenen Klebern, buntem Karton und diversem Schnick-Schnack führt. Tja, und da ich auch ein großer Fan von Upcycling bin, heb ich verrücktes Suchtmonster auch noch Schokoladenverpackungen, Kaffeeverpackungen, Korken und Unmengen an Dosen/Einmachgläsern in unserem Keller auf… Wie ihr euch vorstellen könnt, platzt unsere kleine Wohnung aus allen Nähten.

Dies ist auch der Grund, weshalb ich mich seit Ende April in einer selbst auferlegten „Stoffkaufsperre“ befinde…

Theoretisch eine prima Idee, so eine Kaufsperre. Dumm nur, wenn ich die Person bin die zu dieser Sperre die „Regeln“ macht. So kam es, dass ich in unserem Pfingsturlaub die Sperre aufgehoben habe. Schließlich will man im Urlaub ja auf nichts verzichten. Und wenn ich schon mal in so tollen kreativen Städten wie Dresden und Augsburg unterwegs bin, muss ich einfach die dortigen Kreativläden und Stoffläden unsicher machen. Und was tut ein Suchtmonster das schon ewig keinen Stoff mehr kaufen durfte? Klar! Stoff kaufen. :)

Und damit auch andere Stoffliebhaber ein wenig von meinen Glücksgefühlen abbekommen, zeige ich euch heute meine Neuanschaffungen:

Häkeln mit Textilband

Juhu ihr Süßen,

mein erstes Mal Häkeln mit Textilband ergab eine große Schale, einen Topfuntersetzer und ein kleines Körbchen.... eher primitiv statt kreativ, ich weiß...


...aber da ich im Häkeln relativ schlecht und sehr langsam bin (Wolle und Garn sind einfach nicht so meine Elemente ;) ) war dieses Projekt genau das Richtige für mich. Innerhalb von zwei Abenden vor dem Fernseher sind diese entzückenden Teile entstanden. Wer also auch das Häkeln lernen möchte, aber keine Lust auf kompliziertes Maschenzählen und langatmige Häkelprojekte hat, kann wie ich mit solch einfachen Körbchen anfangen.


Sagt mal, was kann man denn sonst noch so aus Textilband häkeln? Irgendwie hab ich noch Lust etwas kreativeres aus den tollen Bändern zu zaubern :D

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi

Interview auf Stylonic

Uhhh ihr Lieben,

ich bin soooo aufgeregt! Habt ihr es vielleicht schon gesehen? Die Lifestyleplattform Stylonic hat mich zum Thema DIY, Upcycling und Kreativität interviewt. Interessierte können das Ergebnis hier begutachten:


Ansonsten wünsch ich euch noch einen sonnig schönen Sonntag. Für mich ist es (leider) der letzte Urlaubstag, ab morgen geht der Alltagswahnsinn wieder los...

Bleibt schön kreativ,
eure Steffi

Waldpilz Geldbeutel

Hallöchen liebe Nähfreunde,

ich hatte wirklich schon etwig vor einen Geldbeutel zu nähen. Doch nie fand ich den perfekten Schnitt, die passende Anleitung und den richtigen Stoff. Einerseits bin ich gerne kitschig und bunt, andererseits muss das ja nicht jeder bei meinem Geldbeutel gleich auf den ersten Blick wissen ;)

Bei Farbenmix bin ich nun endlich fündig geworden, der Wildspitz Geldbeutel hat nicht nur einen super süßen Namen, sondern passt auch perfekt in meine Vorstellungen :)




 

 


Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag!

Liebe Grüße aus dem Nähzimmer,
eure Steffi


PS: Wer lesen kann ist klar im Vorteil :) Da hab ich doch tatsächlich immer gedacht dass dieser Geldbeutel "Waldpilz" heißt. Tatsächlich heißt er jedoch "Wildspitz"... lasst euch also wegen der Bezeichnung nicht durcheinander bringen :)

Stoffschale

Juhu,

aufgrund einiger Nachfragen in meinem Freundeskreis wollte ich euch heute kurz eines meiner liebsten Quick-DIY Projekte vorstellen. Die Stoffschale. Ein super schnelles, super einfaches Anfängerprojekt das als Geschenk immer wunderbar bei meinen Freunden ankam. In der Regel verschenke ich Süßigkeiten, gebackene Kekse oder Schmuck mit diesen Schäldchen :)

Stoff, Schale, Stoffschale, nähen, basteln, Stoff, Anleitung, tutorial, fabric, Brotkorb, sew, sewing, schnell, DIY, Kinder, einfach, kostenlos, projekt, idee, selber machen, selber basteln, tipps und tricks,

Und so hab ichs gemacht:

Mein erstes Quilt: Sommertischdecke

Uhhh meine liebe Nähbegeisterten,

endlich ist sie fertig. Meine erstes Patchworkprojekt. In diesem Blogspot hab ich euch ja schon einen Vorgeschmack von meiner kleinen Tischdecke gegeben. Nun konnte ich sie letztes Wochenende fertigstellen. Meine Damen und Herren, darf ich vorstellen, mein erstes Quilt:

Patchwork, Tischdecke, Moda Charm, Einfach, Schnell, Anfänger, Anleitung, Tutorial, Tips, Tricks, Buch, Empfehlung, Stoff, Quilt, nähen, sew, sewing, Binding 





Ahhh ich bin sooo verliebt in die Stoffe! Sehen sie nicht einfach bezaubernd aus? Ich habe mir für mein erstes Projekt bei der Stoffschneke das "Moda Charm Pack Blue bird Pack" bestellt. Die Stoffauswahl beim Dawandashop von der Stoffschneke ist wirklich der absolute hammer, schaut unbedingt mal vorbei. 
Ein solch zugeschnittenes Patchworkpaket kann ich allen Anfängern wirklich nur ans Herz legen. Ohne viel Zeit mit dem Zuschneiden zu verbringen konnte ich mich auf das Wesentliche konzentrieren: Das Nähen.

Das Patchworkdeck war einfacher als gedacht. Nachdem ich alle Teile zusammengenäht hatte, dachte ich, dass ich das Schlimmste hinter mir hätte.... tja, falsch gedacht! Danach folgte nämlich erst der Teil, welcher mich fast zum Verzweifeln brachte. Quiten ist gar nicht so einfach als gedacht! Und das Binding bedarf auch etwas Übung...

Für alle Anfänger:
Ein Buch, das mir bei meinem Projekt tapfer zur Seite stand war "Die Grundlagen des Patchworks". Dieses Buch kann ich uneingeschränkt allen Anfängern empfehlen. Wer keine Lust hat Geld für ein Buch auszugeben, dem empfehle ich das Video von Pattydoo oder die detailierte Bilderanleitung von Pech und Schwefel. Beide haben mir für mein erstes Quilt sehr weitergeholfen.

An alle Patchwork-/Quiltprofis
Ich habe mir als nächstes Patchworkprojekt einen Tischläufer ins Auge gefasst. Dafür hab ich eine Jelly Roll gekauft. Nun habe ich mich dummerweise absolut in Zackenmuster verliebt (so wie in diesem Tutorial). In dem Tutorial werden jedoch Quadrate verwendet.... Kennt ihr noch eine andere Vorgehensweise, wie ich ein ZickZack Patchworkdeck mit Stoffstreifen aus der JellyRoll kreiere? Wenn nicht, muss ich mir wohl ein anderes Ziel setzten. Desweiteren bin ich mir auch nicht so sicher, ob so ein Muster nicht zu schwer für mich als Anfänger ist... Schließlich soll ich ja den Spaß daran nicht verlieren...Über ein paar Tipps wäre ich wirklich sehr Dankbar!

Ich wünsch euch noch eine wunderschöne Woche,
eure (super glückliche)
Steffi


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...