Collage: Italien


Hallöchen liebe Kunstliebhaber,
vor ein paar Wochen habe ich euch von meinem Collage-Kunstkurs erzählt. Die Asien-Collage, welche ich als erstes gemacht habe, war ja super wild und eigentlich so gar nicht mein Stil. Da ich zum Ende des Kurses noch etwas Zeit übrig hatte, habe ich mich für eine kleine zweite Collage entschieden. Eine Collage, welche ich schon genau in meinem Kopf hatte. Somit ist das Ergebnis viel mehr nach meinem Geschmack.
Das ist jetzt also das komplette Gegenteil zu meiner Asien Collage. Eine ruhige und übersichtliche Collage mit dem Motto Italien.


Was meint Ihr dazu? Ich muss sagen, Collagen zu erstellen ist viel viel einfacher als gedacht. Ich habe für diese Collage lediglich einen Motivstoff (mit Italien Motiven), etwas Farbe, Sand und einen Schriftzugstempel verwendet. Das kann wirklich jeder!
Liebe Grüße aus dem Kunstatelier,
eure Steffi

True Fabrics - afrikanische Designerstoffe mit sozialem Gewissen

Hallöchen meine Lieben,

heute berichte ich über eine Herzensangelegenheit von mir. Als stoffsüchtiger DIY-Junkie liebe ich es individuelle und einzigartige Stoffe zu verarbeiten. Stoffe, welche in Massen hergestellt wurden, mag ich natürlich auch (Stoff-Junkie ist eben Stoff-Junkie), aber mein Herz schlägt bei besonderen, einzigartigen Stoffen gleich doppelt so schnell… Wenn man dann bei Kauf dieser einzigartigen Schätze auch noch etwas Gutes für Mensch und Umwelt tut, ist das doch gleich doppelt so toll. Schließlich steckt in uns allen ein kleiner Weltverbesserer.

Diese zwei Eigenschaften vereinigt das Unternehmen „True Fabrics“.



Kosmetiktasche

Hallöchen ihr Lieben,

heute möchte ich euch nur kurz zeigen, was ich im Auftrag einer lieben Freundin gezaubert habe. Eine Kosmetiktasche mit viel Klim-Bim im Lady-Style:



Material:
  • Silberfarbiges Kunstleder
  • Volumenvlies
  • Außenstoff von Amy Butler aus der Serie LOVE "Cypress Paisley Blush"

Kostenloses Schnittmuster und Anleitung: Große Kosmetiktasche

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi

Verlinkt bei: art.oder.66, TT-Taschen und Täschchen und Meertje 

Sewing Secrets: Vlieseinlagen

Hallöchen ihr Lieben,


als ich mit dem Nähen angefangen habe, wusste ich nicht einmal dass man Stoffe mit Vlieseinlagen stabilisieren kann. Eines meiner ersten Nähprojekte war dann diese Tasche von Amy Butler (Definitiv kein Einsteigerprojekt!), welche ich mit einem englischen Nähbuch umgesetzt habe.  Als ich mir die Anleitung zunächst übersetzt habe, dachte ich immer bei dem Wort „Vlies“ dass ich bei der Übersetzung etwas falsch gemacht habe. Die Dame vom Stoffgeschäft hat mich dann aufgeklärt und mich mit der Anzahl unterschiedlicher Vliesarten erschlagen. Was soll man da jetzt nehmen? Lohnt es sich das teurere Vlies zu kaufen? Und benötigt man überhaupt so ein Zeug, welches man später doch gar nicht mehr am fertigen Projekt sieht?!?
Auch nachdem ich bereits über ein Jahr genäht habe, war ich mit der Auswahl des Vlieses immer ein wenig überfordert. Denn wenn das Vlies für ein bestimmtes Nähprojekt falsch gewählt ist, ist meist das Endergebnis zum Heulen…
Mittlerweile bin ich etwas schlauer, was die verschiedenen Vliesarten angeht. Aus diesem Grund teile ich heute mit euch meine persönlichen Erfahrungen zum Thema Nähvlies und freue mich auf eure persönlichen Tipps und Tricks.
Wie ihr wisst, bin ich eher so der „Täschchen/ Accessories /Deko-Näher“. Klamotten kommen bei mir eher selten auf den Nähtisch. Aus diesem Grund kann ich euch eigentlich nur Vliesarten für diese Nähprojekte weiterempfehlen. Ich hoffe jedoch sehr, dass eine erfahrene Klamottennäherin ihre Erfahrungen zum Thema Vliesarten mit uns teilt. 




Elegante Handtasche aus SnapPap

Juhu ihr Lieben,

als ich vor ein paar Wochen ein Überraschungspaket von Snaply erhielt, war ich ganz aus dem Häusschen. Ich bekam eine große Probe von dem neuartigen SnapPap zum Testen geschenkt. Was für eine wundervolle Überraschung. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an das tolle Snaply Team, ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich mich über eure Materialprobe gefreut habe.


Was ist SnapPap?
"SnapPap ist ein neuartiges Papier in Lederoptik, das sich vernähen, besticken, bedrucken und prägen lässt. Es ist waschmaschinen- und trocknergeeignet. Damit ist dieses Material wirklich vielseitig einsetzbar und sieht sehr edel und stylisch aus: z.B. bei Taschen, Geldbörsen, Schlpsselbändern, Kosmetikbeuteln, Bucheinbänden, Schachteln, Aufnähern, Labels, Notizbüchern, Paßhüllen, Hüten und vielem mehr" (Zitat von Snaply)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...