Hand-Lettering: Feder und Tine

Juhu ihr Lieben,

das Schreiben mit Feder und Tinte verursacht bei mir (trotz mehrmaligem Üben) immer gößere Flecken auf Fingern, Armen und dem Schreibtisch... Ich bin da wirklich ein großer Dreckspatz...


Trotzdem finde ich, dass das Schreiben mit Tinte etwas Wunderschönes ist. Ich beneide jeden, der es kann, denn ich kann es definitiv nicht... :) Am Einfachsten ist das Schreiben nach meiner Erfahrung jedoch mit einer Stenofeder. Stenofedern sind hochelastische Schreibfeder mit einer sehr feinen Spitz. Mit dieser Feder lässt sich mein Grundwissen vom Brush-Letterin (Abwärtsstriche - viel Druck - dicker Strich und Aufwärtsstriche - wenig Druck - dünner Strich) anwenden, so dass das Schriftbild ohne viel Übung schon von alleine super aussieht.

Falls ihr also auch Anfänger seid und Interesse daran habt mit Feder und Tinte zu lettern, dann empfehle ich euch eine Stenofeder!


Material:
 

Achja, und wie ihr an dem Bild oben seht, muss ich mich so sehr auf die einzelnen Buchstaben und den Druck der Feder konzentrieren, dass ich Wörter falsch schreibe, Buchstaben und ganze Wörter vergesse und sowieso überhaupt keine Ahnung habe, was ich da überhaupt schreibe...

Ich wünsche euch noch eine kreative Woche,
liebe Grüße aus dem Kunstatelier,
eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...