Save-The-Date Karten

Juhuuu ihr Lieben,

vielleicht hat es der ein oder andere schon geahnt, nun mache ich es aber offiziell: Ich bin überglücklich, denn ich werde nächsten Juni heiraten. Was ihr davon habt? Na ganz einfach: Jede Menge DIY-Hochzeitsideen zum selber basteln.

Save the Date Karten selber basteln Anleitung Kostenlos Magnet billig günstig DIY Kraftpapier Foto Paketschnur Karte Termin freihalten Einladung Hochzeit Braut Verlobung Shooting Rusikal Holz Scheune Natürlich, spitze weiß,

Dafür habe ich extra eine neue Kathegorie auf meinem Blog namens "DIY Hochzeit" eingeführt (siehe rechte Sidebar) bei welcher ihr alle Hochzeitsinspirationen auf einem Blick entdeckt. Ich freue mich auf viele viele wunderschöne Hochzeits-Bastelprojekte mit euch! Alles im rustikalen Stiel mit viel Kraftpapier, Holz und weißer Spitze. Ich weiß, rustikale Hochzeiten sind laut aktuellen Zeitschriften und Hochzeitsblogs schon wieder "out", aber was soll ich sagen: ich mach einfach was mir gefällt :)

Und was ist mein aller erstes Bastelprojekt? Klar! Die Save The Date Karten:

Save the Date Karten selber basteln Anleitung Kostenlos Magnet billig günstig DIY Kraftpapier Foto Paketschnur Karte Termin freihalten Einladung Hochzeit Braut Verlobung Shooting Rusikal Holz Scheune Natürlich, spitze weiß,

Save the Date Karten selber basteln Anleitung Kostenlos Magnet billig günstig DIY Kraftpapier Foto Paketschnur Karte Termin freihalten Einladung Hochzeit Braut Verlobung Shooting Rusikal Holz Scheune Natürlich, spitze weiß,


Frohe Weihnachten mit Zentangle

Meine lieben Kreativfreunde,

mit einem aktuellsten Zentangle im floralem Stiel möchte ich euch heute wunderschöne Weihnachtsfeiertage wünschen. Bleibt schön kreativ und lasst euch reich beschenken. Ich freue mich bereits jetzt auf das gute Essen, viel Weihnachtspunsch (mit Schuss :)) und meine Familie.



Ich hoffe, dass die Tage zwischen den Feiertagen eher ruhig bei uns verlaufen. So hätte ich noch ein wenig Zeit mich im Zentangeln auszutoben. Die Zentangle-Technik habe ich auf der Kreativmesse in Stuttgart kennengelernt. Seit dem "tangle" ich gerne bei einem Hörbuch zum Entspannen. Meine Kunstwerke sind dabei meist nicht ganz so hübsch. Es ist gar nicht soooo einfach die verschiedenen Muster nachzumalen. Am schwersten fällt es mir, die verschiedenen Muster zu kombinieren und "in einander verschmelzen" zu lassen. Aber das wird bestimmt noch. Das obige Bild ist mein neustes Kustwerk und gefällt mir bis jetzt am Besten. Es ist eher ruhig und nicht sooo vollgestopft wie meine restlichen Zentangles :) Wer meine restlichen Zentangles beurteilen möchte, kann sie sich auf Pinterest anschauen (aber wie gesagt, da muss ich noch viel üben :)).


Ich wünsch euch alles gute,
eure Steffi



Platzkarten aus Holzscheiben

Hallöchen ihr Lieben,

im Mai hatte mein Dad seinen runden Geburtstag. Hierfür wurden kreative, rustikale Platzkarten benötigt.  Klar, dass ich mich da gleich begeistert ans Werk machte:



Die Gäste wurden in bestimmte "Gruppen" aufgeteilt, welche jeweils einen Tisch zugeordnet waren. Ich habe somit je Tisch bzw. je Gruppe ein Holzschild angefertigt. Für eine Hochzeit finde ich solche Platzkarten aus Holzscheiben aber auch als Namensschilder (für jeden einzelnen Gast mit seinem Namen) schick.

Und so hab ichs gemacht:

Stilwild Winteredition 2015 in Tübingen

Juhu ihr Lieben,

vorletztes Wochenende wurde ich zum Bloggertreffen auf der Stilwild, dem Lifestyle- und Designmarkt in Tübingen, eingeladen. Klar dass ich euch an so einem ereignisreichen Tag mitnehme. Also schnappt euch eine Tasse Tee und lasst euch von der Bilderflut inspirieren.



Die Stilwild in Tübingen findet zweimal im Jahr statt. Bei der Winteredition vor zwei Wochen (die nächste ist übrigens am 26. + 27.11.2016) treffen Design, Fashion und Food aufeinander. Im Frühjahr (7. + 8. Mai 2016) sind zusätzlich Trendsportarten auf der Stilwild zu finden. 

Was ist die Stilwild Weihnachtsedition? "Auf der Stilwild, dem Lifestyle- und Designmarkt präsentieren sich viele kleine Labels, Jungdesigner, Hersteller und Händler, die im Zeitalter des Internets oft selbst kein eigenes Ladengeschäft besitzen. Die Besucher können ganz ohne Mausklick und den virtuellen Warenkorb stöbern und shoppen und erhalten Infos zur Firmenphilosophie und detaillierte Produktberatung aus erster Hand, direkt vom Designer! An den ausgewählten Ständen gibt es zahlreiche, ausgefallene Produkte kreativer Köpfe fernab von Massenware." (Zitat http://www.stilwild.de/home/was-ist-die-stilwild-1/)


Bloggertreffen auf der Stilwild Winteredition 2015 in Tübingen

Foto-Transfer auf Holz

Hallöchen ihr Lieben,

jedes Jahr das Gleiche… Was soll ich meinen Eltern und Großeltern als nette Kleinigkeit zu Weihnachten schenken? Das Hauptproblem daran: Von mir wird immer erwartet, dass es etwas wunderschönes Selbstgemachtes ist. Zum Glück bin ich dieses Jahr zufällig beim Sammeln von Inspirationen auf die „Fototransfertechnik“ gestoßen. Und dann, wie wenn es das Schicksaal so wollte, habe ich auf der diesjährigen Kreativmesse in Stuttgart ein Probepaket von Kreul geschenkt bekommen. Na wenn das nicht mal ein Zeichen ist :) (Herzlichen Dank an dieser Stelle an Kreul) Da ich wusste, dass diese Technik definitiv öfter Anwendung bei mir finden wird, habe ich direkt eine große Flasche des Zaubermittels namens "Foto-Transfer Potch" gekauft.


Ich liebe es mich in neuen Kreativtechniken auszuprobieren. Fotos gibt’s zufälligerweise von mir und meinem Partner auch aktuelle und die Umsetzung des Projekts ist auch ratz-fatz gemacht. Schnelle Ergebnisse mit absolutem WOW-Effekt, solche DIY-Projekte liebe ich einfach!


DIY Weihnachtsprojekte

Hallöchen ihr Lieben,

heute wollte ich euch ein paar weihnachtliche DIY-Insirationen mit auf dem Weg geben. Diese Projekte habe ich in den letzten Jahren umgesetzt und werden auch wieder dieses Jahr zum Einsatz kommen :)


Meine DIY-Weihnachtsprojekte der letzten Jahre:
Mit einem Klick auf das Bild, gelant ihr zur Anleitung

Holzpfosten Sern Anleitung DIY selber machen basteln sägen Kinder Weihnachten Acryl bemalen Buch Empfehlung diy holz Stern Christbaum baum Tannenbaum Pfosten

http://www.kreativoderprimitiv.de/2013/12/weihnachtsliches-nagelbild.html 

http://www.kreativoderprimitiv.de/2013/12/turkranz-aus-stoffresten.html

Erste Stempelversuche mit Stampin Up

Hallöchen ihr Lieben,

letztes Wochenende auf der Kreativmesse in Stuttgart haben Anna und ich einen Workshop im Basteln von Verpackungen mitgemacht. Dieser Workshop wurde von Stampin Up angeboten und was soll ich sagen? Das war doch tatsächlich mein erstes Mal, dass ich mit Stempeln gearbeitet habe...


Erste Versuche mit Zentangle






Hallöchen ihr Lieben,

letztes Wochenende auf der Kreativmesse in Stuttgart haben sich Anna, Kerstin und ich uns im Zentangle versucht. Der OZ Verlag hat hierzu einen tollen Workshop angeboten, in welchem wir innerhalb von einer Stunde die ersten Muster im Zentangle erlernt haben. Ihr habt noch nie etwas von Zentangle gehört? Tja, ich hatte es bis zu diesem Zeitpunkt auch nicht.


Zentangle würde ich als entspannendes, meditatives Zeichnen beschreiben, bei welchem aus bestimmten Mustern wunderschöne Kunstwerke entstehen. 

Kreativmesse Stuttgart 2015

Juhu ihr Lieben,

hach ich hatte ein soooo wunderschönes Wochenende. Und der alleinige Grund dafür war die Kreativmesse in Stuttgart:



Nachdem ich letzten Freitag mit meiner Mutti die Messe unsicher gemacht habe und an diesem Tag auch einiges an Geld liegen geblieben ist, bin ich am Samstag nochmals auf die Messe gefahren. Denn die Messe Stuttgart veranstaltete dieses Jahr erstmals ein Kreativ-Bloggertreffen. Für mich war es das erste Bloggertreffen überhaupt, somit freute ich mich rießig endlich einmal gleichgesinnte DIY-Verrückte kennenzulernen. Nach einer netten Begrüßung durch das Presseteam der Kreativmesse hatten wir nicht nur zwei wundervolle Tüten voller Probeprodukte in der Hand sondern auch Gutscheine für Kreativ-Workshops auf der Messe. Wie toll ist das denn?!?

Lesekissen

Hallöchen meine Lieben,

zu mir hat doch letztens tatsächlich eine Bekannte gesagt "Achso, du benutzt dein Tabletkissen auch für normale Bücher".... Ja klar tu ich das! Ihr nicht? 

 
Bei uns in der Wohnung habe ich zwei Kissen, eines wird ständig für das Tablet benutzt, das andere liegt mit meiner Abendlektüre in meinem Bett. Ich liebe dieses Kissen einfach. Manchmal benutze ich es auch als Buchstütze für meine Kochbücher.

Wer sich ebenfalls so ein tolles Tabletkissen/Lesekissen nähen möchte, findet hier meine Nähanleitung: Tabletkissen Nähanleitung

Für was nutzt ihr das Kissen denn so?

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi

Tipp: Als Weihnachtsgeschenk kam dieses Kissen letztes Jahr übrigens super bei meinen Freunden an

Nähbloggerkatalog und Gewinnerbekanntgebung

Hallöchen ihr Lieben,

ich hatte ganz vergessen euch den fertigen Katalog von Mamimade zur Aktion "This is not okay" zu zeigen. Mein Outfit für den Katalog habe ich euch ja bereits im Blogpost "DIY-Outfit zur Aktion this is not okay" gezeigt. Der Katalog ist sooo wunder wunder schön geworden!! Herzlichen Dank an Susanne für all die Mühe. Er ist eine ware Inspirationsquelle mit welcher Nähbloggerinnen ein Statement gegen die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie setzen.

Hier der Katalog (mich findet ihr auf Seite 113):



Zum Schluss möchte ich euch noch die zwei Gewinner bekanntgeben, welche jeweils zwei Freikarten für die Kreativmesse Stuttgart gewonnen haben.
Die Gewinnerinnen sind: Suse und Nicole


Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Ich wünsch euch und eurer Begleitung einen tollen Messetag mit ganz vielen neuen Inspirationen!

Liebe Grüße,
eure Steffi

Zu Besuch bei Enie van de Maiklokjes 2. Teil


Hallöchen ihr Lieben,

heute geht es weiter von meinem Bericht über die Einladung zur Sendung Handmade mit Enie. Wer den ersten Teil verpasst hat, sollte diesen zunächst hier nachlesen: Zu Besuch bei Enie van de Maiklokjes 1. Teil


Mitte April war dann schon für mich der große Drehtag in Berlin. Tage davor konnte ich an nichts anderes mehr denken. "Was zieh ich an?", "Was nehme ich mit?" und "Wie komm ich vom Hotel zum Drehort?" waren meine kleinsten Probleme. Hauptsächlich machte ich mir darüber Gedanken, wie ich es schaffe, mich nicht vor der ganzen Nation zu blamieren. Da mein Dreh bereits morgens stattfand, bin ich am Abend des Vortags angereist. Im Motel One, direkt am Alexanderplatz, hab ich mir dann vor dem Schlafengehen noch ein Gläschen Sekt genehmigt. Und was soll ich sagen, der hat Wunder bewirkt! Ich hab geschlafen wie ein Murmeltier.
Am nächsten Morgen hab ich dann das leckere Biofrühstück im Hotel genossen und bin mit der U-Bahn zum Drehort (Berlin Friedrichshain) gefahren. Als ich an der mir genannten Adresse ankam war mein erster Gedanke "Okay, ich bin falsch. Das hier ist doch ein ganz normales Wohnhaus". Doch ich war richtig...

Freikarten für die Kreativmesse Stuttgart

Juhu ihr Lieben,
heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch: Ich darf an euch

zwei mal zwei Freikarten zur Kreativmesse in Stuttgart

verlosen. D.h. die zwei Gewinner dürfen jeweils mit einer Begleitung seiner Wahl dieses Jahr die Kreativmesse kostenlos besuchen. Ist das nicht genial?!?


Schlichter Adventskalender

Hallöchen,

seid ihr auch schon in Vorweihnachtsstimmung? Ich ja eigentlich nicht, bei mir kommt das immer relativ spät. Oft auch zu spät um dann noch große Weihnachts-DIY-Aktionen zu starten... Aber dieses Jahr habe ich es einmal geschafft mich sehr früh um den diensjährigen Adventskalender zu kümmern. So haben wir jetzt noch genügend Zeit die hübschen Tütchen zu füllen. Meine besser Hälfte und ich haben immer einen gemeinsamen Adventskalender, so hat jeder 12 Türchen zum Befüllen und 12 Türchen zum Öffnen. 



Dieses Jahr habe ich mich für einen schlichten Adventskalender mit geometrischen Mustern und leichtem „Industrie Chic“ entschieden. Ist er nicht wunder wunder schööön geworden?!? Ich bin sooo verliebt in unseren neuen Blickfang!


Die Adventskalenderfolie von Creatiso, welche ich verwendet habe, gibt es entweder in groß (170 cm x 70 cm) oder in klein (90 cm x 30 cm). Ich habe mir für die große Variante entschieden, da unsere Weihnachtsdekoration generell immer sehr üppig ausfällt, passt dieser schlichte Blickfang perfekt in die Weihnachtswohnung :)

Zu Besuch bei Enie van de Maiklokjes 1. Teil

Hallöchen ihr Lieben,

heute kann ich euch (endlich) von meinem Besuch bei Enie van de Maiklokjes erzählen. Bis jetzt durfte ich euch davon nichts erzählen, was für ein Plappermaul wie mich wirklich nicht einfach war.

Steffi von "Kreativ oder Primitiv?" zu Besuch bei Enie van de Maiklokjes

Alles begann mit einer E-Mail Ende Februar. Darin fragte mich die DEF-Madia GmbH ob ich mir vorstellen könnte mit Enie zusammen in der Sendung Handmade mit Enie etwas zu nähen. Um ehrlich zu sein musste ich die Mail mehrmals lesen, um es wirklich zu glauben. Ich, mit Enie, im Fernsehen, etwas nähen?!? Was ist denn das für eine Frage? Klar konnte ich mir das vorstellen. Aber bin ich überhaupt Fernsehtauglich? Bisher habe ich Fotos von mir auf meinem Blog so gering wie möglich gehalten um mein Bloggerleben vom "Real-Life" zu trennen. Irgendwie hab ich mich dadurch immer sicherer gefühlt. Durch solch einen Fernsehauftritt verschmelzen diese zwei Seiten von mir. Des Weiteren habe ich bisher vermieden Videotutorials zu drehen, weil ich meine eigene Stimme nicht leiden kann. Und jetzt soll ich gleich ins Fernsehen?!? Das sieht ja jeder.... Nachdem mich meine bessere Hälfte jedoch etwas beruhigt hat, habe ich dann voller Zuversicht zugesagt.

Mein Tabletkissen und ich sind im Fernsehen!!!

Ahhhh ich bin ganz aufgeregt! Endlich darf ichs euch erzählen!

Mein Tabletkissen/Lesekissen und ich sind kommenden Samstag 31.10.2015 um 13:55 Uhr beim Sender SIXX im Fernsehen zu sehen!

Handmade mit Enie van de Maiklokjes auf SIXX

Aktentasche: Nähanleitung

Hallöchen ihr Lieben,
es ist schon eine Weile her, als ich euch meine Stoffschätze aus Berlin gezeigt habe. Nun kann ich euch endlich zeigen, was ich daraus gezaubert habe. Als erstes hab ich eine Art Atkentasche genäht, in welcher Dokumente in DIN A4 Größe prima Platz haben. Durch diesen schicken Helfer knicken meine Unterlagen in meiner Handtasche nicht mehr ab. Desweiteren ist es doch viel hübscher, solch eine DIY-Aktentasche dabei zu haben, als eine langweilig gekaufte Tasche.


Damit ihr auch was von meinem neuen Begleiter habt, hab ich euch eine Anleitung dazu abfotografiert. Natürlich absolut Anfängergeeignet!



Sewing Secrets: Nähzimmer

Juhu meine lieben Nähbienen,

ich freu mich sooo euch heute diesen BlogPost schreiben zu können! Wir haben es nun endlich geschafft unser Arbeitszimmer neu zu gestalten. Neue Möbel, neue Arbeitsfläche, neue Aufbewahrungsmöglichkeiten und alles mit dem einen Ziel: mehr Platz für mein kreatives Hobby! Ich bin soooo happy! Und nun, da es fertig ist, passt dieser BlogPost auch noch perfekt zu meiner Sewing Secrets Reihe. Heute zeige ich euch also, wie mein neuer Arbeitsbereich aussieht und wie ich Ordnung in mein kreatives Chaos gebracht habe.


Unser neuer Arbeitstisch besteht aus zwei langen Arbeitsplatten aus dem Baumarkt (meine Arbeitsplatte ist 70 cm tief und 275 cm lang), welche wir in einer L-Form im Zimmer aufgestellt haben. Natürlich zeige ich euch heute nur meine Seite des Tisches. Die Nerdecke meiner besseren Hälfte ist zum einen nicht aufgeräumt und zum anderen auch noch nicht ganz fertig (und wen interessieren schon diese Heldenschwerter und Legoraumschiffe...)

Teardrop Bag von Amy Butler

Hallöchen liebe Taschenfreunde,

seit ich denken kann bin ich ein großer Taschenliebhaber. Ich finde, an Handtaschen kann eine Frau wirklich nie genug haben. Ob groß ob klein, ob klassisch oder ausgefallen, ob bunt oder schlicht - ich liebe einfach alle! Klar, dass ich so beim Nähen auch immer wieder auf wundervolle Taschennähprojekte stoße, die ich einfach umsetzen muss. Meine zwei aller aller liebsten Taschennähbücher sind übrigens „Taschen Liebe“ von Singer und „Amy Butlers Taschen-Tricks: 12 Wege zu 26 wundervollenTaschen“ von Amy Butler. (Ich habe dieses Buch in der englischen Ausgabe, da es damals die deutsche Fassung noch nicht gab).
Aus dem Buch von Amy Butler habe ich auch mein aller aller erstes Nähprojekt gezaubert (siehe hier:  Shopper von Amy Butler). Dieser wunderschöne große Shopper ist auch jetzt noch wöchentlich bei meinen Fitnessbesuchen im Einsatz. Die Taschenschnitte sind einfach unglaublich schön!

Bloggertreffen auf der KREATIV Messe Stuttgart

Hallöchen liebe DIY-Fans,


ich als DIY-Junkie beneide ja immer die deutschen Nordlichter um ihre tollen Kreativmessen, Ausstellungen, Stoffmärkte und Bloggertreffen. Selbst eure Flohmärkte sind größer, cooler und vielseitiger als bei uns... Nun hab ich aber eine wundervolle Nachricht für alle DIY-Fans aus dem Süden:    
                        

Am 21. November 2015 findet auf der KREATIV Messe in Stuttgart ein Bloggertreffen statt, in welchem alle DIY-Blogger (natürlich nicht nur die aus dem Süden, sondern alle!) eingeladen sind.






Da ich sowieso jeden Herbst auf der Kreativ Messe in Stuttgart unterwegs bin, um mich mit neuen Ideen und Materialien einzudecken, kommt mir diese Einladung wie gerufen. Ich freu mich soooo sehr endlich einmal andere Blogger aus der Umgebung kennenzulernen. Mir kommt es immer so vor, als würde der Süden recht wenig Kreativblogger beherbergen... (oder wer von euch kommt denn aus dem kreativen Süden?!?)




Wer kommt denn noch von euch zum Bloggertreffen?
Freu mich auf euch,
alles Liebe
eure Steffi

Tasche mit raffiniertem Gürtelhenkel

Juhu ihr fleißigen Nähbienen,

als ich bei Pinterest diese tolle Tasche entdeckt habe, war für mich klar, so eine brauchst du auch. Etwas abgewandelt hab ich dann diese hübsche Taschenvariante gezaubert:

Minimalist Bag REnske tote bag Tasche raffiniert Gürtelhelnkel upcycling Taschenhenkel nähen anleitung schnittmuster kostenlos schnell einfach anfänger individuell stoff nähen sewing diy selber machen leder gürtel


Projektinfos:
Idee von: Design Sponge
Stoff von: Alles für Selbermacher (leider bereits ausverkauft)
Große Ösen von: Alles für Selbermacher
Holzknöpfe von: Amazon
Nieten zum befestigen des Gürtelhenkels von: Amazon

Maritimes Notizbuch

Juhu ihr Lieben,

heute wollte ich euch nur mal eben kurz mein maritimes Notizbuch-Outfit zeigen:


Mini-Kommode - Ikea Moppe



Hallöchen meine Lieben,

die Ikea Mini-Kommode namens "Moppe" ist bekanntlich eine besliebte Basis für alle, die ihre Einrichtung gerne selbst gestalten. Es gibt tausende von Möglichkeiten dieses Ragal einzusetzen und zu gestalten. Ob mit Stoff, Metallspray, Tafelfarbe, buntem Bastelkarton oder schlichten Acrylfarben: Immer wieder wird diese Kommode zu einem kreativen Blickfang.


Auch ich hab zu Beginn meiner DIY Zeit schon ein Moppe gestaltet (siehe dieser Blogpost: Mini-Kommode die Erste). Dieses Regal war mir jedoch mitlerweile zu verspielt, so dass ich mir bei meinem letzten Ikeabesuch ein neues Moppe Regal zugelegt habe. Meine neue schlichte Mini-Kommode habe ich mit Acrylfarben in weiß, grau, hellblau und gelb bemalt. Mir gefällt es ganz gut, dass das ursprüngliche Holz der Kommode noch zu sehen ist. Um ehrlich zu sein, bin ich total verliebt in meine neue Mini-Kommode.

Weitere Ideen, wie ihr euere Mini-Kommode gestalten könnt, findet ihr bei der Google-Bildersuche oder bei Pinterest

Habt ihr auch schon ein Moppe neu gestaltet? Oder gehört ihr zu den Wenigen, die diesem schlichten Ikeaprodukt noch gar keine Beachtung geschenkt habt?

Ich wünsch euch noch eine kreative Woche,
liebe Grüße aus der Bastelkammer,
eure Steffi

Tasche oder Beutelrucksack?

Juhu,

heute wollte ich euch mein neues Projekt vorstellen. Eine Tasche, welche sich ruck zuck zu einem Beutelrucksack verwandelt.



Projektinfos:
Stoff von: Alles für Selbermacher
Osen von: Amazon
Nieten zum Befestigen des Gürtels von: Amazon
Idee und kostenlose Anleitung von: www.momoselle.de

Ach ich liebe die Variante, alte Gürtel als Taschenhenkel zu nehmen :) Und? Konnte ich euch ein wenig inspirieren?

Liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi

Meine Schallplatten-Etagere in der aktuellen MYWAY

Hallöchen meine Lieben,

ich bin sooo aufgeregt, denn meine DIY-Schallplatten-Etagere ist in der aktuellen MYWAY (Ausgabe 10/2015) drinn.


Auf einer ganzen DIN A4 Seite wird die Anleitung zu dieser stylischen Etagere beschrieben. Ich konnte es selbst nicht richtig glauben, als mich die Zeitschrift fragte, ob ich Lust hätte in der nächsten Ausgabe zu erscheinen. Und dann sehe ich gestern die September-Ausgabe im Zeitschriftenregal meines Stamm-Lebensmittelmarkts... Ich bin fast ausgeflippt!!!



Habt ihr auch schon einmal mit Schallplatten gebastelt? Wenn nicht wird es höchste Zeit, denn diese Projekte sehen nicht nur stylisch aus sondern sind auch super einfach umzusetzen.

Meine Online-Anleitung zur Schallplatten-Etagere findet ihr übrigens hier: Anleitung Schallplatten-Etagere

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
liebe Grüße aus der Bastelkammer,
eure Steffi


Miro Sweatshirt für den Mann

Juhu ihr Lieben,

eigentlich ist er schon seit Monaten fertig. Aber irgendwie wollte sich zuerst meine bessere Hälfte nicht ablichten lassen, dann gingen die Bilder auf unerklärlicher Weise im Chaos meiner Festplatte unter um gut gelaunt letzte Woche wieder aufzutauchen. Manchmal verstehe ich die Tiefen dieser Technik nicht. Ist aber auch egal, denn nun kann ich ihn euch voller stolz präsentieren: Den Miro-Schnitt von worawo

Diese sportliche Variante in knalligem Gelb-Grün-Schwarz möchte ich unbedingt noch um eine etwas "schlichteren" Version ergänzen. Vielleicht mit Beige?

Der Schnitt ist wirklich super, die Farbkombinationen sich unendlich und das beste überhaupt: Auch ich als Klamotten-Nähmuffel habe ihn hinbekommen :) Der Schnitt hat meinem Brummbär übrigens gleich gepasst. Nur die Ärmel habe ich ein wenig gekürzt.

Habt ihr auch schon diesen tollen Schnitt genäht? Mir kommt es fast so vor, wie wenn ich die Letzte war, die ihn genäht hat...

Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Woche,
eure Steffi

Verlinkt bei: made4Boys, Alles für den Mann, Meertje

Südschweden


Hallöchen ihr Lieben,

heute kommt mal ein BlogPost, welcher nichts mit DIY zu tun hat. Denn ich möchte euch ein wenig in mein Lieblingsland entführen. Euch einen kleinen Tagtraum bescheren und euch zeigen, wie wunderschön Schweden doch ist.


 


Dieses Jahr haben wir uns einen großen Wunsch erfüllt und sind mit dem Camper mal etwas weiter weg gefahren. Meine bessere Hälfte und ich lieben die skandinavischen Länder, somit war es nur eine Frage der Zeit, wann wir mal dort oben eine Campertour machen. Die Wahl fiel auf mein (nun neues) Lieblingsland, Schweden. Und da Schweden wirklich groß ist und wir nur zwei Wochen Zeit hatten, haben wir uns auf Mittel- und Südschweden konzentriert.

Leder Blumenbrosche

Juhu ihr Süßen,

ich liebe es mit Leder zu basteln. Selbst wenn es nur Kleinigkeiten sind, welche ein bestehendes Projekt oder ein Outfit abrunden. Genau so war es mit dieser hübschen, schnell gebastelten Lederbrosche:


Und so hab ich sie gemacht:

DIY-Outfit zur Aktion "THIS IS NOT OKAY"

Halli Hallo Hallöchen,
heute gibts eine kleine "Premiere" auf KreativOderPrimitiv.de. Wie ihr wisst, bin ich ja nicht sooo die Klamotten-Näherin und eigentlich zeige ich auch nur sehr selten Fotos von mir auf meinem Blog. Dennoch hat mich die Aktion "This is not okay" von Mamimade total mitgerissen! Somit hab ich mich überwunden und doch mal Bilder von mir in einem selbst genähten Outfit geschossen.

Nähblogger setzen bei der Aktion "This is not okay" ein Statement gegen die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie. Mamimade bringt im September einen Katalog der Nähbloggerinnen raus, in welchem alle Outfits entweder selbst genäht oder fairwear sind. Getragen werden diese Outfits von den Bloggern selbst. Wir gestalten also den Katalog selbst mit unserer Kleidung um zu zeigen, dass es auch anders geht. Ausführliche Infos zu dieser genialen Aktion findet ihr auf dem Blog von Mamimade. Wer von euch ebenfalls einen Blog hat, sollte sich überlegen vielleicht auch an dieser genialen Aktion mitzumachen. Bis Ende August ist Einsendeschluss. Gemeinsam für eine bessere Welt. Ist das nicht toll?!?

Nun zu mir, ich habe von der Aktion erst einen Tag vor unserem Schwedenurlaub erfahren... Ich war natürlich gleich Feuer und Flamme für die Aktion, dennoch hatte ich keine Zeit mir größere Gedanken zur Umsetzung zu machen. Schließlich musste das Wohnmobil noch bepackt und die letzten Einkäufe erledigt werden... Somit hab ich einfach nur meine liebsten drei Nähprojekte, welche einigermaßen zu einem Outfit zusammenpassen, in eine Schublade des Wohnmobils geschmissen und gehofft, dass ich mir während unseres Urlaubs noch nähere Gedanken dazu machen kann... Naja, wie das eben so in Urlauben ist, hatte ich genügend andere tolle Dinge im Kopf als an meinen Blog zu denken. Wir sind zwei Wochen durch Schweden gefahren, haben jeden Tag an einem anderen wundervollen Ort übernachtet und soooo viele tolle Dinge gesehen. Ich liebe Schweden! Und sobald ich die Bilder von Schweden etwas ausgemistet habe, bekommt ihr natürlich auch einen kleinen Einblick in unsere Reise.

Naja, worauf ich hinauswill ist, dass ich in einer freien Stunde unseres Roadtripps echt hübsche Bilder von mir und meinem Outfit gemacht habe, auf welchem ich Schuhe und eine Sonnenbrille anhatte.... Ahh und als ich die Bilder dann auf der Kamera angeschaut habe ist mir aufgefallen, dass ich diese doch gar nicht hätte tragen dürfen... Mist!!!! Sowas passiert, wenn man eine Aktion nicht richtig plant! Also habe ich kurz vor Ende des Urlaubs nochmal meine bessere Hälfte gebeten, spontan Bilder von mir in einem Wald zu machen. Dieses Mal ohne Accessories und Schuhe. Ich liebe Wälder, somit passt der Hintergrund sehr gut zu mir. 

Mein Bild für den "This is not okay" Katalog
Naja, da die Aktion jedoch auch wieder nicht richtig geplant wurde, bin ich nun mit diesen Bildern nicht zu 100 % zufrieden... Ich bin auf den Bildern ungeschminkt und meine Frisur ist ziemlich zerzaust, was daran liegt, dass wir davor am Strand waren. Da hätte ich wirklich noch einiges rausholen können. Desweiteren sehen meine nackten Füße nicht gerade vorteilhaft aus, da hätte ich mir wirklich auch was besseres einfallen lassen können. Ich hab gesehen, manche Bloggerinnen stehen z.B. im Wasser bei ihren Fotos, das ist mal eine geniale Idee... ich stehe barfuß im Wald, sehr realistisch... *lach* Naja und dann haben fast alle Bilder eine leichte unschärfe, was davon kommt, dass meine bessere Hälfte die Kamera nicht richtig fokusieren hat lassen oder er gewackelt hat... wer weiß...

Naja, das beste Bild, was bei dieser spontanen Aktion entstanden ist, seht ihr hier. Für die Umstände, in welchem das Bild entstanden ist, bin ich mit dem Ergebnis eigentlich sehr zufrieden. Zumindest kann man die Klamotten gut erkennen, das ist doch wohl die Hauptsache! Ich hoffe jetzt sehr, dass das Bild für den Katalog ausreicht und ich nicht doch noch etwas von den "Regeln" vergessen habe... Falls das Bild nicht ausreicht, habt ihr zumindest etwas davon gesehen und könnt es im Anschluss besser machen :)

Ich habe mir auch überlegt, zu Hause nochmals bessere Bilder zu machen. Nur finde ich bis ende August keine Zeit mehr dafür, was dazu führen würde, dass es wieder irgendwo dazwischengequetscht wird, und somit bestimmt auch keine besseren Bilder mehr entstehen.

Mein Rat also für euch, nehmt euch Zeit und lest euch vorher in Ruhe nochmal alle Infos von Mamimade durch! Spontane Aktionen, wie die von mir, führen meist zu schlechten Ergebnissen.

So, nachdem ich nun genug gejammert habe, hier die Infos zu meinem Outfit:
Mein Shirt wurde nach einem Schnittmuster von First Lounge Berlin genäht. das E-Book heißt Evi.
Der Rock ist ein Schnittmuster von Schnipp-Schnapp. Das E-Book heißt Hüftrock mit Jearsybund.
Und meinen tollen Shopper habe ich nach einem Schnittmuster von Pattydoo genäht. Das Schnittmuster ist im Handmadekulturmagazin Ausgabe 04/2013 enthalten.

Da ich eigentlich sehr wenig Kleidungsstücke nähe bin ich ganz froh, dass ich ein Outfit präsentieren kann, dass von den Farben her gut zueinander passt.

http://mami-made.blogspot.de/2015/07/der-nahbloggerinnen-katalog-eine.html

Was haltet ihr von dieser tollen Aktion? Seit ihr auch mit dabei? Und wie gefällt euch mein Outfit, das ich mir mir als Model ganz mutig für diese Aktion fotografiert habe?

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich den ein oder anderen auch für diese Aktion begeistern konnte.
Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi

Verlinkt bei: TT-Taschen und Täschchen,  Meertje

Holzhäuschen-Deko

Hallöchen ihr Lieben,

vor ein paar Monaten war mein Dad so lieb und hat mir aus ein paar Holzresten kleine Häuschen gesägt. Ich hab diese dann noch etwas mir Schmirgelpapier abgeschlieffen und sommerlich bemalt. 


Fast hätte ich vergessen die hübschen Häuschen euch zu zeigen. Aktuell stehe ich total auf "schlichte" Deko. Diese Häuschen gehören für mich dazu. 

Meine bessere Hälfte sagt immer "Das Wort DEKO und SCHLICHT passen doch gar nicht zusammen, Deko kann niemals schlicht sein!" Er findet die Häuschen eindeutig primitiv statt kreativ. Er wollte auch unbedingt, dass ich Fenster und Türen in die Häuschen male, damit man überhaupt erkennt, dass es Häusschen sind. Anfangs dache er nämlich es sei ein unregelmäßiger Gartenzaun?!? Solche Kommentare versuche ich immer zu ignorieren. Der hat doch keine Ahnung, oder?


Versteht ihr was ich mit schlichter Deko meine?
Was meint ihr zu den Häusschen? Primitiv oder Kreativ?
Und seid ich auch dem Häusschen-Deko-Trend verfallen? Ich bin ja eher etwas spät dran mit diesem Trend. Viele DIY- und Wohnblogs haben uns ihre hübschen Häusschen bereits letztes Jahr gezeigt...

Ich wünsch euch noch eine kreative Woche,
eure Steffi

Tabaktasche für schusslige Nachteulen

Hallöchen meine Lieben,

meine Lieblingsschwägerin war nach meiner besseren Hälfte die zweite Person, welcher ich im Jahr 2012 eine Tabaktasche genäht habe. Seit dem muss ich ihr jedes Jahr zum Geburtstag eine neue Tasche nähen. Nicht weil die alte Tabaktasche kaputt ging (nein, die halten eine Ewigkeit!), sondern weil die kleine Schussel-Eule beim Feiern die Tasche öfter mal verliert... Dieses Mal hat sie sich ein paar Features gewünscht, welcher ihr das Verbummeln der neuen Tabaktasche erwerden sollen. Kein Problem! Hier seht ihr meine neue Tabaktasche mit "Verlierschutz":



Diese Tabaktasche hat nicht nur ein Papes-Schnellentnahmefach, sondern auch ein Webband mit ihrer Handynummer darauf. Ich hoffe sehr, dass ein ehrlicher Finder meine Schägerin anruft, wenn sie die Tasche mal wieder verlieren sollte. Falls die Handynummer im Alltag eher nicht so auffälig im Vordergrund stehen soll, kann man das Webband auch unter der Klappe der Tabakverpackung lassen. Desweiteren habe ich noch einen kleinen Schlüsselring eingenäht an welchem ein Lederband hängt. Damit kann sie sich den Tabakbeutel beim Feiern um den Hals hängen (*hihi* wie früher in der Grundschule der Kinderbrustbeutel) oder mit dem Karabinerhacken an ihrem Jutebeutel befestigen. Am liebsten hätte ich ja noch einen kleinen Peilsender eingebaut, aber das wäre wohl übertrieben gewesen... (oder?)


Vielleicht konnte ich den ein oder anderen schussligen Tabaktaschenbesitzer mit dieser Variante inspirieren. Achja, ich habe übrigens zum ersten Mal mit Ecktleder die Außenseite der Tabaktasche und das Papes-Schnellentnahmefach genäht. Das Nähen ist zwar etwas kniffliger, dafür ist das Produkt jetzt noch robuster. Die neue Tasche ist also auch für den dreckigen Clubboden gewappnet ;)

Wer meine Tabaktaschen Nähanleitung noch nicht kennt, sollte mal hier vorbeischauen: Tabaktaschen Nähanleitung
 
Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...