Shopper von Amy Butler

Hi ihr Lieben,
heute wollte ich euch mal mein allererstes Nähprojekt vorstellen. Ein riesiger Shopper nach einem Schnitt von Amy Butler. Wahrlich nicht das perfekte Projekt für einen Nähanfänger. Zum Glück gehöre ich nicht zu den Personen, welche ein Projekt all zu schnell aufgeben. Sonst würde ich wahrscheinlich heute nicht mehr nähen …




 Im Sommer 2011 hat es mich das erste Mal in den Fingerspitzen gekitzelt, mit dem Nähen anzufangen. Ein Buch von Amy Butler "Style Stitches: 12 Easy Ways to 26 Wonderful Bags" hat mir dann den Rest gegeben! Dummerweise hatte ich mir für mein aller erstes Projekt eine riesige Tasche aus diesem Buch herausgesucht. Nicht nur, dass ich zu diesem Zeitpunkt wirklich keinerlei Kenntnisse vom Nähen hatte, nein, die Anleitung von Amy Butler war auch noch auf Englisch und ohne Schritt-für-Schritt-Bilder!
Voller Tatendrang hatte ich mir also den Stoff bei Dawanda bestellt und die alte Nähmaschine aus dem Keller entstaubt.
Tja und wie sollte es anders sein, ich war wirklich fast vor dem Verzweifeln mit meinem ersten Nähprojekt! Zuerst musste ich die Beschreibungen des Buches (mit Hilfe von Google) übersetzen und anschließend die deutsche Übersetzung für einen Laien verständlich machen… Ich brauchte wirklich Stunden dafür, um erst einmal herauszufinden, was ich zu tun hatte. Naja und dann hatte ich den Arbeitsschritt ja noch lange nicht getan. Die Umsetzung eines solchen Projekts ist bestimmt auch mit deutscher Anleitung für Anfänger eine Herausforderung.
Ich kann einem Anfänger ein solch großes Projekt wirklich keinesfalls empfehlen! Bis der erste Erfolg bei so einer Tasche zu sehen ist, kann man die neugewonnene Lust am Nähen wirklich ganz schnell wieder verlieren! Ich habe doch tatsächlich 7 Monate für dieses dumme Ding gebraucht. Immer wieder musste ich mir selbst in den Ar… treten, um mit Hilfe von Google den nächsten Arbeitsschritt in Angriff zu nehmen. Jetzt, wo meine Tasche fertig ist, bin ich wirklich verdammt Stolz darauf, dass ich nicht aufgegeben habe. Ich finde, für mein aller erstes Nähprojekt kann sich das Teil wirklich sehen lassen. Benutzt habe ich mein Wunderwerk natürlich noch nie, schließlich könnte sie dabei ja schmutzig werden ;)
Heute fällt mir das Lesen der Anleitungen im Buch von Amy Buttler natürlich um einiges leichter. Englische Begriffe für Außenstoff/-innenstoff, Webkante, Absteppen usw. sind mir geläufig und müssen nicht mehr aufwendig mit Google übersetzt werden. Dennoch bevorzuge ich auch jetzt noch Anleitungen mit verständlichen Schritt-für-Schritt-Bildern. Beim Nähen kann ein Bild manchmal mehr sagen, als tausend Worte.
Achja, mittlerweile habe ich im Internet auch eine nützliche Übersicht Englischer Nähbegriffe gefunden. Wer sich also mit einer englischen Nähanleitung herum schlägt, sollte einmal hier vorbeischeuen: Englische Nähbegriffe 
Wenn auch Ihr auf der Suche nach einer Anleitung für euer erstes Projekt seid, empfehle ich euch…
  • … mit einem kleineren Projekt anzufangen, in welchem die Grundlagen trainiert werden. Schnelle Erfolge motivieren! Als Startprojekt kann ich z.B. einen Buchumschlag, ein einfaches Utensilo oder einen Loop-Schal empfehlen
  • … eine deutsche Anleitung für das Projekt zu suchen
  • … eine Anleitung mit vielen Bildern für das Projekt zu verwenden
  • … keine dehnbaren Stoffe für das Projekt auszuwählen
  • … sich vorher ein paar Youtube Videos zu den Grundkenntnissen im Nähen anzuschauen
Wie ihr seht, habe ich all das nicht beachtet J Also quält euch nicht wie ich unnötig herum und sucht euch ein geeignetes Projekt für den Einstieg!
Was waren eure ersten Nähprojekte? Seit ihr Anfangs auch fast verzweifelt an der Umsetzung?
Ich wünsche euch noch einen schönen Nähtag,
eure Steffi

Kommentare:

  1. Ich habe mit 6 Jahren und einem Nachthemd angefangen - das ist Jahrzehnte her. Dann habe ich nach längerer Pause wieder angefangen, mit Bluse, Jacke, Rock... ^_~ man verlent doch einiges, wenn man nicht dran bleibt, und es hat sich auch einiges geändert bei den Materialien, heute gibt es viel mehr (erschwingliches), auch Maschinen.

    AntwortenLöschen
  2. P.S. angefangen mit burdaschnitten und Brigitte, aber die Auswahl war damals nicht so groß oder war teuer.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...