Couchtisch aus Obstkisten

Juhu ihr Lieben,

nach unserem Umzug in ein neues Heim fehlte uns zunächst ein geeigneter Couchtisch. Da ich von unserer DIY-Hochzeit noch Obstkisten übrig hatte, welche bei der Trauung als Dekoelemente verwendet wurden (siehe dieser BlogPost), mussten diese eben als Übergangslösung herhalten. Naja was soll ich sagen? Nun haben wir uns so sehr in die Kisten verliebt, dass wir diese Variante  beibehalten.



Natürlich ist es keine neue und auch keine besonders kreative Idee, solche Kisten als Beistelltische zu verwenden. Da ich jedoch aufgrund des ganzen Umzugstress dieses Projekt das einzige Kreativprojekt war, welches ich in den letzten Wochen umsetzen konnte, wollte ich euch unsere neuen Schmuckstücke kurz zeigen.

Dekoidee: Weltkarten

Juhu ihr Lieben,

durch unseren Umzug in ein größeres Heim waren einige Wände gähnend leer. Einerseits wollte ich nicht alle Wände mit bunten Fotos zuhängen, andererseits waren mir die leeren weißen Wände doch zu minimalistisch. Damit meine Wanddekoration relativ flexibel bleibt, habe ich mich für Bilderleisten entschieden, auf welchen ich vereinzelt besondere Bilder platzieren kann. Heute stelle ich euch mein aktuelles Lieblingsbild vor: Eine schwarz-weiße Weltkarte von Weltkarten.de.



Bäriges Outfit

Hallöchen ihr Lieben,

heute zeige ich euch mal wieder ein zuckersüßes Willkommensset


Ich finde es einfach zum knuddeln!!! Freu mich schon, wenn der neue Erdenbürger zuckersüße Set anzieht. Dann ist es gleich noch goldiger! Hach, das Nähen von Babyklamotten geht soooo schnell und man benötigt auch so wenig Stoff dafür (anders als der Kaputzenpulli für meinen Mann...).

Schnittmuster:
Beanie von Lybstes.de (Freebook)
Sabberlatz/Halstuch von Lybstes.de (Freebook)
Pumphose von Lybstes.de (Feebook)

Material: Bärenstoff und Jersey Druckknöpfe  

Wünsch euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi


Aquarell Handlettering

Hallöchen ihr Lieben,

leider sind bei mir die Übungen zum Thema Handlettering etwas eingeschlafen. Das wunertolle Video von Frau Hölle, in welchem sie ein Muttertags-Geschenk lettert, hat mich jedoch wieder aufgeweckt. In dem Video zeigt sie, wie man mit ganz normalen Filzstiften und etwas Wasser wundervolle Aquarell-Blumenklänze zaubert. Mich hat das total umgehauen. Klar, dass auch ich diese Methode ausprobieren musste.




Ich präsentiere meine Handletterings gerne auf diesem Vintage-Klemmbrett. Dadurch wirkt das Bild gleich viel hochwertiger. Außerdem sind die Bilder damit auch schnell austauschbar.

Hier kommt ihr zu dem Anleitungsvideo von Frau Hölle: Aquarell-Blumenkranz und Lettering für Muttertag
Meinen Blogpost über all meine Handlettering Materialien findet ihr hier: Mein Material

Ach ich liebe Auarell-Layouts sooo sehr!!!! 
Leider fällt es mir nicht leicht, die wässrigen Farben zu kontrollieren. Bei Instagram folge ich zu diesem Thema MayAndBerry. Kennt ihr diesen Blog? Die zwei talentierten Damen geben regelmäßig Workshops zum Thema Handlettering mit Aquarell-Illustrationen. Ich muss mir unbedingt mal Zeit frei schaufeln um einen ihrer tollen Workshops zu besuchen. Bald erscheint auch das erste Buch der beiden Künstler mit dem Namen "Handlettering Watercolor: Schön schreiben und mit Aquarellfarben illustrieren". Ich hab mir das Buch natürlich vorbestellt und freue mich schon sooo sehr damit im August voll durchzustarten.Vielleicht konnte ich mit diesem BlogPost ja den ein oder anderen von euch ebenfalls inspirieren.

Ich wünsche euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...