Fold-Bag Nähanleitung

Juhu ihr Lieben,

ich hasse es in meiner Kosmetiktasche nach dem einen bestimmten Lippenstift zu kramen und ihn dann schlussendlich doch nicht zu finden... eine kleine Kosmetiktasche kommt allerdings auch nicht in Frage, da ich oft viel zu viel Zeug mitnehmen will... (Probleme einer Frau, lach)


Aus diesem Grund wollte ich eine Kosmetiktasche nähen, welche entweder in kleiner Form oder in großer Form verwendet werden kann. Weiter sollte man in dieser Tasche schneller seinen Inhalt durchstöbern können. Und das Wichtigste: Sie sollte schnell und einfach zu Nähen sein. Dabei entstand diese wunderschöne gefaltete Tasche, welche ich jetzt sogar super gerne als Clutch verwende:


Wie ihr seht, kann man die Tasche entweder im gefalteten oder im aufgeklappten Zustand verwenden. Im gefalteten Zustand kann der Inhalt schön in zwei Fächern sortiert werden. Im offenen Zustand passt deutlich mehr in die Tasche und dadurch, dass der Reißverschulss in der Mitte ist, kann der Inhalt sehr schnell und übersichtlich durchsucht werden. Wenn meine Kosmetiktasche zu Hause herrumliegt, ist sie meist aufgeklappt. Wenn ich sie in die Handtasche stecke, ist sie meist gefaltet.


Damit auch Ihr euch so ein tolles Täschchen zaubern könnt, habe ich euch eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt. Viel Spaß beim Nachnähen!



Material:
Info: Die meisten meiner Materialien bestelle ich im Interent. Wenn ihr in der Materialliste auf die jeweiligen Materialien klickt, kommt ihr i.d.R. zu den von mir verwendeten Produkten.

Anleitung:

1. Materialien zuschneiden
Ihr benötigt aus eurem Wachstuch /Leder zwei Stücke mit jeweils 30 x 30 cm. Falls ihr eine Clutch nähen möchtet, benötigt ihr noch zwei Stücke mit 6 cm x 1,5 cm. (Siehe Bild a unten)

2. Reißverschlussöffnung zuschneiden
In das obere Lederstück/Wachstuchstück eurer Tasche müsst ihr eine rechteckige Öffnung mit 23 cm x 1 cm schneiden. In dieser Öffnung findet später euer Reißverschluss platz. Die Öffnung muss mittig liegen. Siehe Bild b und c unten. Im Bild b habe ich euch auch nochmal die Maßangaben der Öffnung dazugeschrieben.

3. Reißverschluss platzieren
Damit das Einnähen des Reißverschlusses etwas einfacher ist, könnt ihr etwas Stylefix oder Wondertape um die Öffnung des Reißverschlusses kleben. Siehe Bild c unten. Der Reißverschluss wird dann in der Öffnung mittig platziert. Der Beginn und das Ende des Reißverschlusses muss hierbei mind. 1 cm länger sein, als die Öffnung im Leder/Wachstuch.

4. Reißverschluss einnähen
Der Reißverschluss wird nun mit zwei Nähten festgenäht. Siehe rote Linie in Bild d unten. Ich nähte diese Naht immer so, dass die schöne Stoffseite beim Nähen oben liegt. So kann ich zur zugeschnittenen Öffnung des Reißverschlusses immer den gleichen Abstand (ca. 2 mm) halten. Die Naht sollte auf jeder Seite ca. 1 cm länger sein als die Öffnung im Wachstuch/Leder. Die Öffnung des Reißverschlusses ist 23cm lang, die Nähte (siehe rote Linie in Bild d)  sollten also mind. 25 cm lang sein. Falls eurer Reißverschluss länger als 25 cm ist, könnt ihr die überstehenden Seiten nach dem Festnähen einfach abschneiden.


5. Befestigungen für den Taschenriemen anbringen

Faltet eure zwei Stoffstücke mit 6 cm x 1,5 cm in der Mitte, so dass ihr ein Stoffstück mit 3cm x 1,5 cm erhaltet. Platziert diese zwei Stoffstücke wie in Bild e gezeigt in der Mitte des Stoffstücks. Die gefalteten Kanten zeigen hierbei zum Reißverschluss. Damit die Stoffstücke nicht mehr verrutschen, solltet ihr diese mit einer kurzen Naht (rote Linien in Bild e, Nahtzugabe 0,5 cm) fixieren.

6. Tasche zusammennähen
Nun öffnet ihr den Reißverschluss! Danach legt ihr die zwei Stoffstücke rechts auf rechts (d.h. die schönen Seiten schauen sich an) aufeinander. Wie in Bild f unten gezeigt, näht ihr nun einmal um die ganze Tasche herrum (Nahtzugabe 1 cm).
Anschließend könnt ihr die Nahtzugabe knappkantig abschneiden. Die vier ecken werden ebenfalls bis knapp vor der Naht gestutzt. Falls ihr eine Zackenschere zur Hand habt, könnt ihr diese  verwenden. Sieh Bild g.
Nun könnt ihr eure Tasche durch den Reißverschluss wenden.

7. Druckknöpfe anbringen.
Damit die Tasche im gefalteten Zustand fixiert werden kann, werden jetzt noch zwei Druckknöpfe auf der Unterseite der Tasche angebracht. Ich verwende hierfür am liebsten KamSnaps. Die Druckknöpfe werden mit 5 cm Entfernung zu den Stoffkanten an den vier Ecken angebracht. Siehe Bild h.

8. Quaste und Taschenträger
Als Träger für meine genähten Tasche habe ich einen passenden Taschenriemen bei Amazon bestellt.
Falls ihr eine Quaste für den Reißverschluss basteln wollt, findet ihr hier meine Anleitung dazu: Leder Schlüsselanhänger Anleitung



Uhh, ich hoffe ich konnte den ein oder anderen zu einer neuen Clutch oder Kosmetiktasche inspirieren. Ich bin auf jeden Fall total Begeistern von diesem Taschenmodell. Auch wenn sie sehr schlicht ist, ist sie super praktisch und durch das Material sehr robust.

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi


Ihr fragt euch wie meine Leser diese Anleitung umgesetzt haben?
Oder Ihr habt nach meiner Anleitung eine eigene Tasche nachgenäht?
Dann zeig mir und den anderen Lesern dein Kunstwerk:



Diese Anleitung ist ausschließlich für euren Privatgebrauch gedacht!
Projekte, welche ihr aufgrund meiner Anleitung erstellt habt, dürfen nicht ohne meine ausdrückliche Einwilligung gewerblich genutzt oder verkauft werden. Alle Rechte der hier veröffentlichten Bilder, Entwürfe, Designs, Ideen, Anleitungen, Schnittmuster usw. dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht gewerblich genutzt, vervielfältigt oder an Dritte weiter gegeben werden!
Copyright © by Steffi von "KreativOderPrimitiv?"


Kommentare:

  1. Was eine klasse Idee von dir! Ist mal was anderes als die üblichen Kosmetiktaschen. Vor allem das man sie zusammenfalten kann, gefällt mir besonders gut. Diese werde ich auf jeden Fall nachnähen.
    vlg
    Eileen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi

    Vielen Dank für die tolle Anleitung, da hast du dir ja echt Arbeit gemacht. Ich finde das Falt Clutch System auch super praktisch.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Idee! Vielen Dank, dass du sie mit uns teilst und auch noch kostenlos eine Anleitung zur Verfügung stellst! Ich nähe mir garantiert ein eigenes Exemplar nach. :-)

    Herzliche Grüße aus Karlsruhe,
    Susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...