Schnelle Handlettering-Weihnachtsprojekte

WERBUNG

Juhu ihr Lieben,

als ich von uni-ball gefragt wurde, ob ich ein paar Stifte testen möchte, war das für mich ein absoluter Glückstreffer. Denn schon seit längerer Zeit wollte ich ein Projekt mit den aktuell so angesagten POSCA Kreativstiften umsetzen!


Heute zeige ich euch drei schnelle DIY-Weihnachtsprojekte, welche mit diesen unkomplizierten Stiften innerhalb von einem Tag entstanden sind. Los geht`s:



1. Projekt: Tontöpfe bemalen/beschriften


Material:

Kurzanleitung:
Für alle, die beim Thema Handlettering nicht ganz so geübt sind, empfiehlt es sich eine Vorlage anzufertigen. Dazu könnt ihr entweder auf ein Stück Papier euren Schriftzug vorschreiben (so mache ich das immer) oder ihr sucht euch bei eurem Textverarbeitungsprogramm eine schöne Schrift aus und druckt diese in der passenden Größe aus. (Meine liebsten Schriftarten sind übrigens: Ballerina Script, Laser Metal, Hipstersh, Ballerina Script).
Um die Schrift von eurer Vorlage auf den Topf zu bekommen, empfehle ich Kopierpapier. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal ein Packen davon gekauft und verwende es seit dem regelmäßig bei meinen DIY-Projekten. Einfach das Kopierpapier mit der Kohleseite nach unten auf den Topf legen, eure Vorlage darüber legen und die Konturen eurer Schrift mit einem Kugelschreiber nachmalen. Die einzelnen Papierseiten des Kopierpapiers können übrigens mehrfach verwendet werden. Hier seht ihr wie ich die Schrift übertragen habe.

Danach könnt ihr eure übertragene Skizze mit den POSCA Stiften nachzeichnen und ausmalen. Zum Schluss müsst ihr eure Töpfchen nur noch bepflanzen.
Meine Töpfchen wurden übrigens von mir individuell für ganz besondere Menschen gestaltet, welche dieses persönliche Geschenk zu Weihnachten bekommen. Ich hoffe, dass sie sich so täglich an die geschriebenen Sprüche erinnern.









2. Projekt: Holzscheiben bemalen/beschriften


Material:


Kurzanleitung:
Bei der Holzscheibe bin ich eigentlich gleich vorgegangen, wie bei den Tontöpfen. Zuerst habe ich die Fläche der Holzscheibe mit schwarzer Acrylfarbe grundiert. Danach habe ich mir eine Vorlage auf Papier vorgezeichnet und anschließend mit Kopierpapier auf die Holzscheibe übertragen. Da das Kopierpapier schwarz ist, war meine übertragene Vorlage auf dem schwarzen Hintergrund natürlich nicht ganz so gut zu sehen. Nachdem ich mein Schreibtischlicht aber so positioniert hatte, dass das Licht direkt auf die Holzscheibe strahlt, ging es. Im Anschluss wird die übertragene Skizze mit den POSCA Stiften noch nachgezeichnet bzw. ausgemalt und fertig ist eure wunderschöne DIY-Weihnachtsdeko. Meine Holzscheibe steht nun dekorativ in unserem Wohnzimmer auf dem Lowboard beim Fernseher.



3. Projekt: Christbaumschmuck bemalen/beschriften


Material:



Kurzanleitung:
Je nach Geschmack könnt ihr eure Töpfchen mit Acrylfarbe grundieren. Danach legt ihr einfach mit den POSCA Stiften kreativ los. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Zum Schluss könnt ihr ein Stück Schnur an einem Knopf oder einer Holzperle befestigen und von innen nach außen durch das Loch des Töpfchens ziehen.






Zu den Stiften

Ich habe folgende Stifte verwendet: POSCA PC 1M (0,7mm Spitze) und Posca PCF –350 mit Pinselspitze *)


Die Stifte sind so intensiv, dass sie sogar auf schwarzem Untergrund in nur einem Auftrag perfekt decken. Als ich bei diesen Projekten meinen ersten Strich mit den Stiften gemacht habe, hat es mich fast umgehauen. Selbst das Gelb kommt auf dunklem Untergrund super zur Geltung. Wirklich, ich bin begeistert!

Das Finish der Farben ist nach dem Trocknen matt, was ich persönlich viel schöner finde als ein glänzendes Finish. Weiter sind die Stifte geruchslos und trocknen wirklich innerhalb von ein paar Sekunden durch.

Für größere Flächen habe ich den POSCA PCF Pinselstift verwendet. Für dünne Striche und kleine Punkte habe ich den POSCA PC 1 M (0,7 mm Spitze) verwendet. Die POSCA Stifte gibt es jedoch auch mit breiteren Spitzen.

Geübte Brushlettering-Spezialisten können mit dem POSCA PCF Pinselstift bestimmt ohne Vorlage in einem Zug tolle Schriftzüge zaubern. Ich habe mich das nicht getraut und lieber die sogenannte Faux-Calligraphy bei meinen Projekten verwendet (Den Unterschied könnt ihr hier bei Frau Hölle nachlesen). 

Beide Stifte sind meiner Meinung nach absolut unempfindlich. Selbst raue Oberflächen, wie bei dem Holz, haben die Stifte ohne zu franzen gemeistert. Aus diesem Grund kann ich mir gut vorstellen, dass die Stifte auch für Kinder geeignet sind. Von Kindern bemalte Tontöpfe als Christbaumschmuck oder als Geschenk für die Oma – das stell ich mir einfach wundervoll vor...

Die POSCA-Farbmarker eignen sich übrigens für nahezu alle Oberflächen. Die Farbe ist zum Beispiel permanent auf Papier, Pappe, Holz, Ton, Metall, Textilien, Keramik, Porzellan und Kunststoff. Ich selbst habe bisher nur Ton und Holz ausprobiert.





Aktuell ist ja auch das Bemalen von Steinen absolut im Trend. Wie ich auf der KREATIV2017 Messe Stuttgart sehen konnte, eignen sich die Stifte für diese Kunst auch bestens! Ich habe mir fest vorgenommen, im Sommer ebenfalls ein paar Steine mit diesen Stiften zu bemalen. Aber jetzt kommt erst mal Weihnachen :) 

Weitere Ideen, wie ihr die POSCA Stifte einsetzen könnt, seht ihr in diesem Video.

So ihr Lieben, nun werde ich noch ein paar Weihnachtsplätzchen backen.

Ich wünsche euch ein kreatives Wochenende,
liebe Grüße aus meiner Bastelkammer,
eure Steffi



*) Hinweis: Dieser BlogPost enthält Werbung. Die POSCA Stifte, welche ich in diesem BlogPost verwendet habe, wurden mir von der Firma uni-ball kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma uni-ball.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...