Quick Tipp: Stoff zuschneiden leicht gemacht



Hallöchen Freunde der Nähstube,

als Nähanfängerin lernt man wirklich mit jedem Projekt dazu. Heute wollte ich euch kurz von meiner neusten Näherkenntnis erzählen und diese als Quick Tipp weiter geben. Bestimmt ist dieser Tipp für erfahrene Näher nichts Neues. Unwissenden hingegen kann dieser kleine Hinweis bestimmt so einigen „Nähärger“ ersparen.
 
Schnittmuster einfach auf Vlies übertragen
Vlies mit Schnittmuster auf Stoff bügeln



Kennt ihr das Vlies S320? Es ist eine aufbügelbare Einlage (Schabracke), welche zwar nicht besonders billig ist, sich aber hervorragend zur Verstärkung von Taschen, Hüten, Gürteln, Stoffkörbchen usw. eignet. Im Stoffladen meines Vertrauens habe ich diese Einlage schon für viele Projekte gekauft und lieben gelernt! Irgendwie ist mir erst bei meinem letzten Projekt die Idee gekommen, das komplette Schnittmuster auf dem Vlies zu übertragen. Ähnliche Schnittteile habe ich sogar auf dem Vlies beschriftet. Anschließend habe ich die Einzelteile aus dem Vlies ausgeschnitten und auf meinen Stoff gebügelt. Zum Schluss musste ich nur noch den Stoff entlang der Vliesvorlage zuschneiden. Ich frag mich wirklich, wieso ich bisher immer das Schnittmuster auf Stoff und Vlies übertragen habe. Bei einem festen Bügelvlies ist das absolute Zeitverschwendung!

Vorteile der Methode:

  • Man hat die komplette Schnittvorlage direkt auf dem Vlies, welches an den Stoff gebügelt wird. Man kann die einzelnen Stoffteile beschriften und die Linie der Naht exakt einzeichnen. Mir persönlich hilft das sehr bei Projekten, die absolut exakt genäht sein sollten.
  • Das Übertragen des Schnittmusters ist auf dem Vlies um einiges einfacher als auf Stoff. Beispielsweise muss beim zeichnen keine Schneiderkreide verwendet werden. Es kann mit jedem beliebigen Stift das Schnittmuster übertragen werden. Achtet jedoch darauf, dass ihr bei Projekten die gewaschen werden, einen wasserfesten Stift verwendet. Desweiteren ist das Vlies fest und verrutscht/verzerrt somit nicht wie es beispielsweise bei Stretchstoffen vorkommen kann.
  • Man kann die einzelnen Schnittteile direkt auf dem Stoff so anordnen, dass am wenigsten Verschnitt entsteht. Es wird somit kein Stoff verschwendet.
  • Das Übertragen und Zuschneiden geht einfach viel viel schneller und exakter :)

Nachteile:

  • Das Vlies S320 ist relativ teuer
  • Bei vielen Projekten kann ein solch stabiles Vlies nicht eingesetzt werden.

Jetzt würde mich wirklich interessieren, ob ihr diese Vorgehensweise auch schon angewandt habt oder ob dieser Tipp für euch neu ist.

Ich hoffe ich konnte ein paar Nähbegeisterten mit meiner Erfahrung weiterhelfen,
liebe Grüße aus der Nähstube,

eure Steffi

Kommentare:

  1. Super Idee. Werde es sofort bei meinem Nähprojekt Platzdeckchen ausprobieren

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi
    Ich bin viel im Internet unterwegs und nähe seit einiger Zeit selber. Dein Blog ist mit der schönste seit langem. Ich habe beim Lesen und Schauen die Zeit vergessen. Weiterhin viel Erfolg. Ich warte schon sehnsüchtig auf neue Projekte.
    Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...