Adventskalender aus recyceltem Verpackungsmaterial


Juhu ihr Lieben,


dieses Wochenende habe ich mich daran gemacht, meiner besseren Hälfte einen Adventskalender aus altem Verpackungsmaterial zu basteln. Wie auch ihr eure alten Verpackungen zu einer hübschen Recycling-Winterlandschaft verwandeln könnt, möchte ich euch heute zeigen:

 


Material:

  • Alte Verpackungen in allen möglichen Größen und Formen (bitte vorher gut ausspülen, sonst gibt’s eine stinkente Überraschung ;) )
  • Kartonreste zum Basteln der Dächer
  • Klopapierrollen
  • Geschenkpapier
  • Pappbecher (nicht aus Plastik, die sind nämlich ganz schwer zu bemalen)
  • Weißes Papier
  • Kreppklebeband/Malerklebeband (kein beschichtetes Klebeband, das ist nämlich auch ganz schwer zu bemalen)
  • rote, grüne und braune Acrylfarbe
  • Schnur
  • schwarzer Filzstift
  • Klebestift, Schere, Pinsel
  • Sonstiges Dekomaterial (z.B. Tannenzapfen, Tannenzweige, Kunstschnee, ect.)
  • Und ganz wichtig: 24 Geschenke zum einpacken
Altes Verpackungsmaterial



Anleitung:

1. Schritt:
Zuerst packt ihr die kleineren Geschenke in die Klorollen und verpackt diese mit Geschenkpapier.



2. Schritt:
Anschließend packt ihr die größeren Geschenke in die größeren Verpackungsschachteln. Diese Klebt ihr dann mit Kreppband zu.
 
3. Schritt:
Die Verpackungen müsst Ihr anschließend mit weißem Papier bekleben. Falls Ihr bereits rechteckige oder runde Geschenke habt, könnt ihr diese auch direkt in weißem Papier einpacken.



4. Schritt:
Danach müsst Ihr die Dächer der Häuser aus Kartonresten basteln. Für die runden Dächer und die Tannenbäumchen habe ich Pappbecher verwendet.


5. Schritt:
Damit die Kreppklebestreifen zum befestigen der Dächer nicht allzu sehr herausstechen, habe ich alle Dächer mit Klebeband „verziert“. Das Kreppklebeband wellt sich nach dem Bemalen leicht. Ich finde, die Dächer sehen dadurch etwas realer und spannender aus.


6. Schritt:
Nun geht es an die Farben. Bemalt eure Häuschen, Türmchen und Bäumchen ganz nach eurem Geschmack. Wer noch einen Glitzerstift oder Goldstift zur Hand hat, muss meiner Meinung nach damit nicht sparen.


7. Schritt:
Anschließend müsst ihr eure 24 Päckchen durchnummerieren. Ich habe hierfür die Vorlage von Mamas Kram verwendet und mit Klebestift auf meine Päckchen geklebt.

8. Schritt:
Zum Schluss hängt ihr eure Päckchen mit Paketschnur an ein passendes Fenster und stellt eure kleine Stadt auf. Wer möchte, kann das Fenster selbst noch mit Sternen und einer Schneelandschaft dekorieren. Anschließend noch ein paar Tannenzapfen, Christbaumkugeln, Tannenzweigen oder Kunstschnee und euer DIY Adventskalender aus recyceltem Verpackungsmaterial ist fertig.




 
Ich hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren. Bis zum 1. Dezember ist es nichtmehr lang. Also macht euch ans Sammeln alter Verpackungen und lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Ich wünsch euch eine schöne Vorweihnachtszeit,
eure Steffi


PS: Mein Adventskalender ist bei der Adventskalender Ideensammlung von Drachenbabies dabei

Kommentare:

  1. Schönes hast Du da gezaubert! Und da kommt mir doch gleich eine Idee....:)
    Dir nen schönen Abend...und danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Eine klasse Idee! Man muss nur drauf kommen. Das werde ich mir auf jedenfall fürs nächste Jahr merken :-)

    Auch sonst gefällt mir dein Blog sehr gut, da folge ich gern ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Oooh - der ist aber auch toll! Da sitzt man aber recht lange, oder?
    Magst noch bitte einen Backlink setzen ?! Ganz liebe Grüße,

    Jana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...