Kuchen aus dem Einmachglas

Hallöchen,
die Vorweihnachtszeit ist wirklich wunderschön. Aber dieser „Geschenke-Wahnsinn“ kann einem dabei wirklich die Freude verderben… Gerade zu dieser Zeit ist man für jeden guten Geschenketipp besonders dankbar…
Deshalb möchte ich euch heute eine einfache DIY Geschenkidee vorstellen, bei welcher ihr dem Trubel in den Fußgängerzonen fern bleiben könnt: Einen Kuchen aus dem Einmachglas
Geschenkidee: Kuchen aus dem Glas (mind. 6 Monate haltbar)
 Und so wir der Kuchen aus dem Glas gemacht:

In dem Einmachglas könnt ihr jede Art von Rührkuchen backen. Einfach euer Lieblingsrezept raussuchen und den Teig entsprechend zubereiten.

Für alle, die kein Lieblingsrezept haben, verrate ich zwei meiner Rührkuchenrezepte:

Einfacher Rührkuchen
Zutaten
200 gr. Butter
150 gr. Zucker
1 EL Zitronensaft
4 Eier
150 gr. Mehl
1 TL Backpulver
75 gr. Speisestärke
nach belieben Kakao, Zimt, Schokostreusel, Nüsse, Smarties, ...
Zubereitung
Die Butter mit dem Zucker und Zitronensaft cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, auf die Eiercreme sieben und locker unterrühren. Je nach Geschmack Kakao, Zimt, Schokostreusel, Nüsse, Smarties, … dazugeben. Backzeit ca. 35 Minutein bei 180° C.


Rotweinkuchen

Zutaten
250 gr. Butter
250 gr. Zucker
1 P. Vanillezucker
6 Eier 
200 gr. Haselnüsse gemahlen
1 P. Schokopudding
6 EL Rum
100 gr. Mehl
1 P. Backpulver
6 EL Rotwein

Zubereitung
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Nüsse, Pudding und Rum untermengen. Zum Schluss Mehl, Backpulver und Rotwein dazugeben und verrühren. Backzeit ca. 60 Minuten bei 170° C.

Anleitung für das Backen im Einmachglas
1.  Die Gummiringe zum Verschließen der Gläser werden, während der Kuchen zubereitet und gebacken wird, in einer Schüssel in kaltem Wasser eingeweicht.

2. Einmachgläser mit Öl einpinseln und mit Semmelbröseln ausstreuen. Der Rand, den Deckel und die Gummiringe  müssen frei von Fett sein. Backofen vorheizen.

3. Teig in die vorbereiteten Gläser füllen. Unbedingt darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Die Gläser sollten nur zu zwei Drittel befüllt werden (da die meisten Teigarten beim Backen aufgehen). Kuchen auf dem Rost im Backofen fertig backen. 

4. Gläser mit Topflappen aus dem Ofen nehmen. Die feuchten Gummiringe auf die Innenseite des Glasdeckels legen und das Glas mit den 4 Klammern verschließen. Anschließend den Kuchen auskühlen lassen

5. Gläser nach Belieben dekorieren
 
Die Kuchen im Glas können verschlossen an einem kühlen Ort ohne Bedenken mindestens sechs Monate lang aufbewahrt werden!
 
Ich wünsche euch eine entspannte Vorweihnachtszeit,
eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Oh die Rezepte klingen aber lecker und auch die Idee ist klasse!
    Ja auch ich hab mir am Ende viel zuviel Streß aufgehalst, weil ich mir vorgenommen habe, für jeden etwas selbstgemachtes zu machen. Nun fehlen immernoch zwei Geschenke, und es ist fast soweit >.< Dieser Tipp hier, bringt mir da zwar nix, da das nix für die Beschenken wäre (u.a. ein Kind ;-) ), aber fürs nächste Jahr merk ichs mir auf jedenfall.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...