Loop Schal Nähanleitung


Juhu ihr Lieben,

fleißige Nähbinen können diesen BlogPost beruhigt überspringen, denn Anleitungen zum Nähen eines Loop Schals gibt es im Internet wirklich schon genügend. Da müsst ihr euch diesen hier nicht auch noch antun.:)


Loop Schals sind die beliebtesten Einsteigerprojekte bei Nähanfängern und Kindern. Vielleicht werde ich gerade deshalb immer wieder gefragt, welche Variante des Nähens ich bei den tollen Schlauchdingern verwende. Meistens arten solche Gespräche bei mir immer in einem absolut wirren Monolog aus. Ich versuche dem unschuldigen Geschöpf dann oft anhand meiner Kleidungsstücke oder der Tischdecke die Vorgehensweise zu erklären. Dabei verwende ich dann so Säzte wie "Da näh ich dann immer so weit es geht bis es ein mega Gewurschdel gibt und ich mit der Maschine nimmer weiternähen kann"... Kein Wunder, dass bei den meisten dann ein großes Fragezeichen in den Augen erscheint und sie höflichkeitshalber sagen "Aaha, ja klar, danke. Dann probier ich es mal so... Wo ist nochmal das Klo hier?"

Aus diesem Anlass hier also meine Schritt für Schritt Anleitung für Nähanfänger und diejenigen, die mein "Gewurschdel" auch mal sehen wollen :D


Material:
Zwei farblich harmonisierende Stoffstücke. IdR nehme ich immer die gesamte Breite des Stoffballens (also so 140/150 cm) und lasse mir hiervon 25 cm (für einen breiteren Schal 30 cm) abschneiden.
Mein Schal auf dem Foto besteht aus zwei Stoffstücken (inkl Nahtzugabe) von 25 cm x 145 cm. Einen blauen Jerseystoff und einen schwarzes Vliesstoff (und zwar einen super günstigen Vliesstoff, aus meinem Quick Tipp von diesem BlogPost)


Anleitung:
1. Die Stoffstücke werden rechts auf rechts (d.h. die schönen Seiten schauen sich an) zusammengelegt. Entlang der langen Kanten wird nun genäht (Nahtzugabe 0,75 cm, d.h. Nähfüßchenbreit). Anschließend die Kanten mit dem ZickZack Stich oder einer Zackenschere versäubern. Ich habe diese Nähte mit einer Overlock Maschine genäht, so spare ich mir das Versäubern.  Eine Overlock Maschine ist für diesen Schal aber natürlich kein Muss!

 
2. Schal wenden, so dass die schönen Seiten außen sind. Man hat nun einen langen Schlauch welcher nur noch zusammengenäht werden muss.

3. Die blauen Stoffenden werden nun rechts auf rechts mit Stecknadeln zusammengesteckt. Hier müsst ihr darauf achten, dass die Nähte der langen Kanten genau aufeinander treffen (d.h. der Übergang von blauen zu schwarzen Stoff bündig aufeinander treffen)
 

4. Nun werden die kurzen Seiten zusammengenäht. Beginnt hierbei kurz vor der Naht der langen Kante (Naht aus Schritt 1), also auf den schwarzen Stoffenden. Näht über die Naht aus Schritt 1 und anschließend entlang der zusammengesteckten blauen Stoffenden (Nahtzugabe 0,75 cm). Hierbei müsst ihr darauf achten, dass ihr wirklich nur diese zwei Stoffstücke zusammennäht. D.h. es werden nur die blauen Stoffenden zusammengenäht und nur die schwazen Stoffenden.
 

5. Wenn ihr am Ende der zusammengesteckten blauen Stoffkante angekommen seid, näht ihr wieder über die Naht der langen Kante (Naht aus Schritt 1). Nun legt ihr ca, 5 cm der schwarzen Stoffenden aufeinander und fixiert diese mit Stecknadeln. Anschließend näht ihr weiter über dieses zusammengesteckten schwarzen Stoffenden. Danach werden wieder ca, 5 cm des schwarzen Stoffendes aufeinander gelegt und mit Stecknadeln fixiert. Wieder über diesen Stoffteil nähen...... das wiederholt ihr so lange, bis ihr ein solches "Gewurschdel" zusammen habt, dass ihr mit der Maschine nicht mehr weiter nähen könnt. Je nach Stoffdicke kommt ihr mit dieser Technik bis ca. 5 cm vor dem Anfang eurer Naht.


6. Das Stück, das mit der Maschine nun nicht mehr geschlossen werden konnte, wird mit dem Matratzenstich von Hand zugenäht.

 

So das war also meine Variante vom Loop Schal nähen. Wenn man mich jetzt also in Zukunft fragt, wie ich meinen Loop Schal genäht habe, kann ich sagen: "Schau auf meinem Blog, da hab ich ne Fotoanleitung. Willst du auch einen Cocktail?".

Wie näht ihr eure Schläuche denn so?
Liebe Grüße aus dem Nähchaos,
eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich nähe meine Loops immer so:

    http://zenziundlauser.blogspot.de/2013/01/mini-maxi-mama-loop-tutorial.html

    Hab ich schon gemacht, bevor ich den Post kannte und find es bedeutend einfacher als dieses "Gewurschtel"

    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...