Duct Tape: Umhängetasche

Hallöchen ihr Lieben,
 
nach meiner Kaffeeverpackung-Upcycling-DuctTape-Tasche sowie dem DuctTape-Utensilo und dem DuctTape-Stiftmäppchen habe ich heute ein etwas größeres DuctTape Projekt für euch: Eine Umhängetasche, welche perfekt als Kindergartentasche verwendet werden kann.


Hier gehts zur Anleitung:



 
Material:
  • Stoffstück mit 86 cm x 27 cm (hierfür eignen sich feste Stoffe wie Jeans, Kord, Polsterstoffe, blickdichte Gardinenstoffe, dicke Dekostoffe usw.)
  • Duct Tape in gewünschter Farbe (Mein Tape ist von einer damailigen Tchiboaktion, im Internet könnt ihr aber unter dem Begriff "Duck Tape", "Duct Tape" oder "Gewebeband" genügend dieser Klebebänder bestellen)
  • Zwei Ösen für die Träger. Ich hatte welche mit ca. 14 cm Durchmesser (z.B. diese hier von Amazon)
  • Zwei Schlüsselringe für die Träger (z.B. diese hier von Amazon)
  • Rundes Gummiband, ca. 30cm
  • Karabinerhacken als Klappenverschluss.

Anleitung:

1. Hauptteil vorbereiten:
Stoffstück auf der linken Seite (d.h. die Seite, die nicht so schön ist) mit Klebeband vollkleben (siehe Bild unten). Dabei überlappen die Klebestreifen immer ein bisschen den vorherigen Klebestreifen (für mehr Stabilität).


Die kurzen Stoffseiten werden mit Klebeband umklebt, so dass ein schöner Abschluss entsteht (siehe Bild unten).



2. Tasche falten:
Eine Seite des Stoffstücks wird nun 32 cm eingeschlagen. Dabei liegt die beklebte Seite innen und die Seite mit dem Stoff außen. Die Seiten rechts und links werden mit Klebeband umklebt.


Nun müsst ihr den Boden formen. Hierzu werden zwei Dreiecke an den Ecken der Tasche eingefaltet. Der Boden hat eine Tiefe von 5 cm (siehe Bild unten).


Damit der Boden so in Form bleibt, wird ein Klebeband über die gefalteten Dreiecke geklebt (siehe Bild unten).


Nun müsst ihr die Tasche wenden. Dabei stülpt ihr die Stoffseite nach innen und die Seite mit dem Klebeband nach aussen (siehe Bild unten).



3. Kanten verschönern:
Der Boden, die Seiten der Tasche und auch die Klappe der Tasche werden nun einmal rings herrum mit Klebeband umklebt (siehe Bilder unten). Beim Übergang zur Klappe wird ein Einschnitt beim Klebeband gemacht (siehe Bild unten).



Eure Tasche müsste nun so wie auf dem Bild unten aussehen.

 
 
4. Trägerbefestigung:
Nun müsst ihr die Ösen in die Tasche einschlagen. Dies kann aufgrund der vielen Schichten Klebeband und Stoff etwas schwierig werden. Wenn es mit dem Hammer gemäß Anleitung der Ösenverpackung nicht klappt, müsst ihr mit der Schere ein wenig nachhelfen. In die Ösen kommen dann die Schlüsselringe.



5. Verschluss:
Das Gummiband schneidet ihr in zwei hälften und knotet es wie unten auf dem Bild gezeigt mit dem Karabinerhacken zusammen. Dann legt ihr euren Verschluss, wie auf dem Bild gezeigt, dort auf die Tasche, wo später der Verschluss sein soll. An den beiden Knoten müsst ihr nun ein Loch in die Tasche stechen (siehe gelbe Pfeile im Bild unten). Knoten wieder lösen, Gummiband durch die Löcher stecken und von innen wieder verknoten.



6. Träger:
Für den Träger müsst ihr zwei Klebestreifen mit 138 cm länge abschneiden. Den ersten Klebestreifen faltet ihr den länge nach in der Hälfte zusammen. Mit dem zweiten Klebestreifen macht ihr im Prinzip das selbe, nur dass dieser dabei den ersten Klebestreifen umklebt.
Somit besteht der Träger aus vier Schichten Klebeband. Das hält Bombenfest!


Die Träger durch den Schlüsselring schieben und anschließend mit Klebeband umwickeln (siehe gelber Pfeil im Bild unten).



7. Fertige Tasche:

 
Ich hoffe meine Anleitung war einigermaßen verständlich. Ich bin ja ganz begeistert von meiner Tasche aus Klebeband. Wer hätte gedacht, dass sich aus simplem Klebeband so ein tolles Täschchen zaubern lässt.
 
Falls ihr diese Tasche nachbastelt, würde ich mich über Fotos von euch freuen. Die Bilder eurer Projekte findet ihr dann auf meiner "Link your stuff" Seite.
 
 
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkleben,
eure Steffi

PS: Diese wunderschöne Tasche läuft heute beim Creadienstag, Artof666, TT - Taschen und Täschchen und Meertja über den Laufsteg der DIY Welt.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...