Collage: Asien

Hallöchen liebe Kunstliebhaber,
vor ein paar Monaten hab ich mich dazu entschlossen, einen Kreativkurs zum Thema Collagen zu besuchen. Früher habe ich gerne mit Acrylfarben gemalt (ein paar Bilder habe ich euch auch unter der Kategorie Kunstatelier gezeigt), doch irgendwie ist das ganz schön eingeschlafen. Das Thema Collagen finde ich hingegen schon länger super spannend, also wie so nicht mal einen Kurs zu diesem Thema besuchen…

Nach einer kurzen Einweisung war ich erst mal mit der unendlichen Anzahl an Möglichkeiten überfordert. Nehme ich jetzt Farbe, Stoffe, Zeitungsausschlitte, Landkarten, Schriften, Fotos, selbst skizzierte Bilder, Sand, Kohle, Kaffeesatz, Glitzer, Wachs, Schwammtechnik, gesprayte Farbe, dicke Pinselstriche, Farbkonzentrat, Schablonen, Stempel, Spachtel, bunte Steinchen, Klebeband, Briefmarken, Schnüre, Gitter, … usw.

Ich wollte alles ausprobieren und hatte von nichts eine Ahnung. So ist eine wahre Farb- und Bild- Explosion entstanden, welche ganz und gar nicht meinem Stiel (ruhig und strukturiert) entspricht. Erst nachdem ich fast fertig war, hat mich eine Kursteilnehmerin gefragt, ob ich das Thema Asien, für meine Collage gewählt habe. Tja, nö, eigentlich hab ich einfach drauf losgemalt. Aber in der Tat, meine Collage hatte eindeutig dieses Thema. Aus diesem Grund habe ich zum Schluss dann auch noch einige goldene Akzente in mein Bild gesetzt, damit war Asien für mich perfekt.


Tja, und was soll ich euch sagen? Mir gefiel das Bild ganz und gar nicht *lach*. Da besucht man mal so einen Wochenendkunstkurs, hat riesige Erwartungen und schleppt anschließend ein Bild in XXL nach Hause, das einem nicht mal gefällt. Das Bild ist soooo anders als all meine anderen Bilder. Wie bereits geschrieben, ich male eher ruhige Bilder, gerne in Naturtönen. Und dabei gehe ich fast immer strukturiert vor.
Meine bessere Hälfte hingegen war total begeistert von dem Bild. Es hängt jetzt in unserem Arbeitszimmer. Schon über ein halbes Jahr hängt es dort und je länger es da hängt, desto mehr gefällt es mir.

Nun frag ich mich, gewöhne ich mich einfach nur an das hässliche Chaos auf dem Bild oder habe ich die versteckte Schönheit des Bildes anfangs nicht gesehen? Naja, wie auch immer. Der Kurs war trotzdem ein voller Erfolg. Ich habe viele neue Techniken kennengelernt und werde bestimmt mal wieder einen Collage erstellen.
Was sagst ihr zu diesem Chaos?

Kreative Grüße aus dem Maleratelier,
eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Ich kann dich verstehen, mir wäre es vermutlich auch zu chaotisch aber auch deine langsam entstehende liebe.
    Es wirkt so, als ob es nötig war dass du zuerst einmal alles ausprobiert (das muss chaotisch sein) und beim nächsten mal kannst du dich besser entscheiden und auch klarer und mehr nach deinen Vorstellungen arbeiten.

    Ich wünsche viel Erfolg dabei.

    LG anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...