Schlüsselanhänger aus Lederresten

Juhu ihr Lieben,
letztes Wochenende habe ich ein paar meiner Leder- und Gurtbandreste super einfach verwertet. Sehr selbst:

Sehen die Schlüsselanhänger nicht toll aus? Meine bessere Hälfte wollte gleich einen davon haben (und das hat was zu bedeuten, wenn Mann mal etwas genähtes von mir haben will :) ).
Material:
Kurzanleitung:
  • Lederreste auf ca. 22 cm länger und 3 cm breite zuschneiden.
  • Gurtbandreste auf ca. 22 cm länge zuschneiden.
  • Mit passendem Garn und einem Zick-Zack Stich das Leder auf das Gurtband nähen.
  • Die Enden des Bandes in die Rohlinge des Schlüsselanhängers stecken
  • Mit einer flachen Zange die Rohlinge zusammendrücken.


Mir gefällt ja der Gelbe mit dem braunen Leder am besten :) Da ich bisher noch keine Schlüsselanhänger gebastelt habe, bin ich ganz begeistert von dem schnellen und einfachen Ergebnis. Ein Projekt mit Erfolgsgarantie das ich absolut weiterempfehlen kann. Ich hab diese tollen Schlüsselanhänger auch schon einmal mit einem alten Fahrradschlauch und Gurtband gesehen. (Leider weiß ich nicht mehr bei welchem kreativen Kopf das war. Ach das passiert mir doch immer wieder, dass ich mir sicher bin, dass ich so was schon mal gesehen habe aber nicht mehr weiß, wo das war... Da könnt ich mich drüber aufregen!) Sobald ich mal bei unserem Fahrraddealer war, werde ich diese Variante auch versuchen.
Liebe Grüße aus der Bastelkammer,
Steffi

PS: meine Anhänger sind heute bei art.oder.66 und Meertje zu sehen. 

Kommentare:

  1. Wow, das schaut wirklich super aus! Ich persönlich finde auch den gelb-braunen am schönsten. Der Farbkontrast ist der Hammer! Sobald ich mal ein bisschen Zeit habe, muss ich das unbedingt auch mal ausprobieren. Auch die anderen Ideen auf deinem Blog sind wundervoll und das ein oder andere wird auf jeden Fall nachgemacht. ;)
    Liebe Grüße, Vicky
    www.briefeanvictoria.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anhänger! Ich bin bisher nur mit Gurt- und Webband unterwegs. Sollte ich mal an Lederreste kommen, muss ich das auch mal versucheny LG Janine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...