Einladungskarten zur Hochzeit

Hallöchen ihr Lieben,

viele DIY-Projekte zu meiner Hochzeit waren von Anfang an klar in meinem Kopf. Etwas, zu welchem ich einfach keine perfekte Variante gefunden habe, waren jedoch die Einladungskarten. 




Es gibt sooo viele tolle Möglichkeiten die Einladungskarten zu gestalten. Wie sollte ich mich da nur entscheiden? Ich habe unzählige unwichtige Projekte vorher gebastelt, nur damit ich mich bei den Einladungskarten nicht festlegen musste. So kam es, dass mir die Zeit ein wenig davon lief und ich somit gezwungen war mich für eine Variante zu entscheiden. Und was soll ich sagen? Für mich ist sie einfach perfekt!



Material:
Edit 05.03.2017: Da ich immer wieder nach meinen Photoshop-Dateien und der Schriftart gefragt werden, hier die Infos für alle:

Schriftarten der Einladungskarte:
  • Pristina
  • Mf Young & Beautiful
  • Calibri
Vorlagen für Photoshop von der Einladungskarte:
Achtung: Die Nutzung dieser Vorlagen sind ausschließlich für den PRIVATEN GEBRAUCH erlaubt!

Anleitung:
1. Teller-/Tassendeckchen einkleben:
Mit Sprühkleber könnt ihr die Teller-/Tassendeckchen auf die Karte kleben.
2. Wort "Einladung":
Ich habe das Wort Einladung mit meinem Plotter und weißer Vinylfolie aufgebracht. Das Wort hat eine Größe von ca. 6,5 cm x 1,2 cm. Wer keinen Plotter zu Hause hat, kann einfach auf eine der folgenden Alternativen zurückgreifen: weißen Stempel oder weiße Aufkleber
3. Einlegekarten gestalten, ausdrucken und einkleben:
Die mittlere Einlegekarte hat bei mir eine Größe von 13,8 cm x 13,8 cm. Diese Einlegekarte habe ich mit einem Rollkleber in die Mitte der Karte geklebt.
Die fünf Einsteckkarten rechts haben folgende Maße:
- Anfahrt & Unterkunft 12,5 cm x 12,5 cm
- Anmeldung 11,5 cm x 12,5 cm
- Information 10,5 cm x 12,5 cm
- Einladung zum Standesamt 9,5 cm x 12,5 cm (diese Einsteckkarte bekamen nicht alle Gäste)
- Bild, auf welchem die Tafel mit dem Datum abgebildet ist 8,5 cm x 12,5 cm
Ich habe die Einlegekarten mit Photoshop gestaltet und in einer Druckerei auf etwas dickerem weißen Papier DIN A4 ausdrucken lassen. Anschließend habe ich sie mit einem Bastelmesser, einem Linial und meiner Schneidematte zurechtgeschnitten. Das war relativ aufwendig. Wer es sich einfacher machen möchte kann die Einsteckkarten auch bei faltkarten.com mitbestellen.
4. Absender
Auf der Rückseite der Karte und auf der Rückseite der Briefumschläge habe ich unsere Anschrift und die Telefonnummer mit einem flexiblen Stempel aufgebracht.
5. Band mit Knopf
Ich habe die Paketschnur zwei Mal um die Karte geschlungen und dann mit einem Knopf verknotet. Um die Karte zu öffnen, kann das Band mit dem Knopf ganz einfach nach oben weggegeschoben werden. (Ein paar meiner Gäste hatten versucht den Knoten hinter dem Knopf zu öffnen...)


Ich habe die Knöpfe übrigens aus meiner großen Knopfsammlung zusammenstellen können. Das Aussuchen des jeweiligen Knopf für den jeweiligen Gast hat irgendwie am meisten Spaß gemacht. Die Mädels haben zum Beispiel alle einen Knopf mit Blumenprint erhalten. Die ältere Verwandschaft einen schlichten brauenen Holzknopf. Und die Jungs einen eher dunklen großen Knopf. So hat jeder Gast seine individuelle Einladungskarte.



Was sagt ihr zu meinen Karten? Ich bin überglücklich die Einladungen nun (endlich) verteilen zu können. Nun kann ich mich wieder unwichtigeren DIY Projekten widmen, bei denen ich das Ergebnis beretis im Kopf habe :)

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi



PS: Ihr wollt wissen wie meine Save the Date Karten ausgesehen haben? Dann schaut hier vorbei: Anleitung Save the Date Karten
Oder wollt ihr sehen, wie ich die Dankeskarten gestaltet habe, dann schaut hier vorbei: Dankeskarten
 
Save the Date Karten selber basteln Anleitung Kostenlos Magnet billig günstig DIY Kraftpapier Foto Paketschnur Karte Termin freihalten Einladung Hochzeit Braut Verlobung Shooting Rusikal Holz Scheune Natürlich, spitze weiß,

Kommentare:

  1. Die sind perfekt! Schlicht und einfach wunderschön!!!! Gefallen mir echt gut (ich kann mich gar nicht beruhigen *lach*!) Haste dir gut ausgedacht!
    Liebe Grüße und viel Spaß bei den anderen Vorbereitungen.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ich bin sehr gespannt,wie eure Dankeskarten aussehen, da suche ich nämlich noch Ideen für... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puhhh, also mit den Dankeskarten musst du dich leider noch ein wenig gedulden, ich weiß nämlich selbst auch nicht wie ich das mit den Dankeskaten machen soll.
      Aber ich glabe meine Dankeskarten werden ein Mix aus bestellten Karten und selbstgebastelter Banderole :)
      Wenn sie dann fertig sind zeige ich sie aber auf meinem Blog.
      Grüßchen
      Steffi

      Löschen
    2. Meine Hochzeit liegt nun auch hinter uns ... Es war auch traumhaft schön. Leider ist auf deinem Blog noch nichts veröffentlicht hinsichtlich dankeskarten. Ich nehme mal an, dass du selber da auch noch nicht weiter gekommen bist. Freue mich sehr darauf vielleicht ein Hinweis bei dir darauf zu bekommen, wie ich unsere Karten gestalten soll... :) hihi
      Alles GUTE dir!

      Löschen
    3. Hallöchen meine Liebe,
      also die Dankeskarten sind nicht ganz so kreativ wie die Einladungskarten geworden.
      Ich habe die Grundkarten online anfertigen lassen. Und zwar auf Carteland.de - Vorlage: Love in Paris . Dann habe ich mit Juteband noch eine nette Schleife um die Karten gewickelt. Zusätzlich hat noch jeder Gast eine gebastelte Tüte (aus Kraftpapier) mit den Bildern aus der Fotobox und Schnappschnüssen des Gastes von der Hochzeit erhalten.
      Der Blogpost zu den Dankeskarten geht am 17.12.2016 online, sorry, vorher schaffe ich es leider nicht...

      Löschen
    4. HIER EIN VORGESCHMACK AUF MEINE ERSTELLTEN DANTESKARTEN: https://2.bp.blogspot.com/-LoZdF22zLM0/V90YQad95kI/AAAAAAAAFq0/Fg0NZELnYkoCce5dE06LLus1TXPjCtXwwCEw/s1600/Dankekarten-2.jpg

      Löschen
  3. Hey mega schöne Einladung, so in der Art sollen unsere auch werden. Mich würden deine Texte interessieren ( Informationen, Anfahrt und Unterkunft...)

    Liebe Grüße Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      auf einem der obigen Bilder sind die Einstecktexte offen aufgelegt (Das Bild mit der Collage, oben rechts in der Collage ist das Bild wo die Texte offen liegen). Wenn du auf das Bild klickst, wird es vergrößert. Anschließend kannst du nochmals auf das Bild klicken, dann wird es nochmals vergrößert. Ich denke, dann kann man meine Texte dort ganz gut lesen.
      Danke für deine lieben Worte.

      Viele Grüße
      Steffi

      Löschen
  4. Hi Steffi
    ich bin per Zufall auf deine Seite gestoßen und finde deine Einladungskarten echt toll. Sehr stilvoll wie du mit den verschiedenen Elementen spielst!
    Deine Seite habe ich gefunden, weil ich eine Anleitung suche, wie Vinylfolie auf Papier oder eine Karte aufgebracht werden kann. meine Schwägerin heiratet bald und möchte diese Technik anwenden. ich habe einen Plotter, aber noch nie mit Vinyl gearbeitet. Im Internet finde ich nur Anleitungen zum Anbringen der Motive mittels Transferfolie. Die klebt jedoch selbst und würde ja somit die Karte beschädigen. Da du das jedoch offensichtlich super hingekriegt hast, muss es ja möglich sein. Hast du mir da einen Tipp?
    liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephi, freut mich dass dir meine Einladungskarten gefallen.
      Also die Klebekraft der Transferfolie ist nicht so stark, dass sie eine Karte oder ein Papier beschädigt (außer es wäre jetzt ein extrem empflindliches Material...) Bei Papier könnte es schon sein, dass man beim Abziehen der Transferfolie aufpassen muss, dass das Papier keine Knicke bekommt. Aber Abziehen lässt sich eine Transferfolie auch von Papier ohne Probleme. Es ist also nicht vergleichbar mit der Klebekraft von Tesa oder so... Also bei meinen Kraftpapierkarten war das wirklich überhaupt kein Problem!
      Wünsch euch viel Spaß beim Basteln
      liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
    2. Liebe Steffi
      Vielen, vielen Dank für deine schnelle Antwort! Du hast mir echt geholfen. :)
      Liebe Grüße
      Stephi

      Löschen
  5. Ich hätte eine Frage bezüglich der Einlegekarten. Wie wurde diese, ich sag mal "Halterung" angebracht? Mit einem bestimmten Kleber??
    Ich würde gerne genau die gleiche Einladungskarten für meine Hochzeit verwenden.

    Noch eine Frage: Wie lang hast du für eine Einladungskarte benötigt??


    Vielen Liebe Dank

    Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisa, ich habe die Pocket-Fold Karten bereits fertig bestellt (also inkl. Halterung). Ich habe sie hier bestellt: http://www.faltkarten.com/index.php/cat/c1769_Falttaschen---Pocketfold-Karten.html
      Falls du deine Grundkarten jedoch selbst basteln willst, würde ich die Halterung mit einem Kleberoller fixieren (ich verwende diesen hier sehr gerne: https://www.amazon.de/tesa-Kleberoller-dauerhaftes-Kleben-nachf%C3%BCllbar/dp/B000J63KLG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1485264470&sr=8-1&keywords=kleberoller)
      Also ich habe ca. 40 Einladungskarten gebastelt.
      Für die Fertigstellung von Text und Bildern auf den weißen Karten habe ich mit meinem Bildbearbeitungsprogramm ca. 1-2 Tage gebraucht, bis ich alles so hatte wie ich wollte (inkl. Testausdrucke, Ausdruck der Originale usw).
      Nachdem ich alle Materialien zusammen hatte habe ich für das Zuschneiden der weißen Einlegeblätter ca. 1-2 Tage gebraucht und für das restliche Zeug (Tellerdeckchen, Packetschnur mit Knopf,...) vielleicht nochmal 1 Tag. Also insg. vielleicht 4 Tage?!?
      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen,
      Gruß
      Steffi

      Löschen
  6. Hallo Steffi,

    deine Einladungen sind sehr schön :) Verrätst du uns noch, welche Schrift du verwendet hast? Das sieht nämlich sehr stimmig aus - danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nochmal ich;) da ich auch Photoshop besitze, davon aber keine Ahnung hab, könntest du dir vorstellen, deine Vorlage von der backing card (gerne auch mit Bild als Platzhalter/ohne persönliche Info) zur Verfügung zu stellen? Mir kommts gar nicht so auf Text etc an, sondern auf die Größenverhältnisse und die Schrift :) Vielen vielen vielen lieben Dank :)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  7. Hallöchen,
    ich habe die Infos zu den Schriftarten und die PhotoshopVorlagen oben im BlogPost ergänzt
    Hoffe ich konnte euch damit weiterhelfen
    Viel Spaß beim Nachbasteln
    Alles liebe,
    eure Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen lieben Dank dir :) wenn unsere Einladungen fertig sind, schick ich dir mal Fotos. Wir haben uns von dir inspirieren lassen und haben dann auch etwas kreativ rumgesponnen :) rausgekommen ist dabei auch was hübsches, denke ich :) LG!

      Löschen
  8. Hallo
    Deine Karten gefallen uns sehr sehr gut und wir sind gerade dabei sie auch zu basteln :-)
    Beim Anbringen der deckchen mit dem sprühkleber hatte ich aber ein bisschen meine Schwierigkeiten �� entweder klebt nicht alles und es fängt an sich zu lösen oder der Kleber ist in den Zwischenräumen der deckchen zu sehen.
    Hast du vielleicht noch einen Tipp​ für mich? :)
    Vielen lieben Dank schon mal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Sprühkleber relativ schnell trocknet. Deshalb hab ich immer ein Deckchen besprüht und dann sofort auf die Karte geklebt. Dann das nächste besprüht und wieder sofort auf die nächste Karte geklebt. Mit Sprühkleber zu arbeiten ist eine relativ große Sauerei. Ich verwende hierfür eine alte Wohndecke, welche ich immer auf dem Boden ausbreite. In der Mitte der alten Wohndecke lege ich das Deckchen und besprühe es dann großzügig (auch über das Deckchen hinaus, damit der Rand auch gut besrüht wird) ein. Der Abstand zwischen Deckchen und Sprühflasche ist bei mir immer so ca. 25-30 cm. Wenn die Zwischenräume voller Kleber sind, war dein Abstand zwischen Sprühkleber und Deckchen vermutlich zu klein. Der Kleber kommt normalerweise sehr fein aus der Sprühflasche. Der Kleber, welcher beim Spühvorgang in den Zwischenräumen aufkommt, bleibt deshalb eigentlich nicht am Deckchen sondern am Untergrund (die alte Wohndecke) haften. Wenn das Deckchen nicht komplett auf der Karte kleben bleibt, hast du entweder zu wenig Kleber genommen oder nicht alles vom Deckchen besrüht (d.h. auch den Rand des Deckchens besprühen!) oder der Kleber ist schon wieder angetrocknet bevor zu das Deckchen auf der Karte angeklebt hast.
      Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Erfahrungen etwas weiterhelfen. Ich verwende ja den Sprühkleber von der Marke Tesa, damit hab ich nur gute Erfahrungen gemacht (hier erhältlich: https://www.amazon.de/gp/product/B002BDKGQ2/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002BDKGQ2&linkCode=as2&tag=kreatoderprim-21 )
      Viele Grüße und viel Spaß beim Basteln, Steffi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...