Struckturpaste aus Kaffeesatz

Juhu,

hier seht ihr ein älteres Acrylbild von mir im abstrakten Stiel:

Acryl, Bild, Malen, Zeichnen, Anleitung, Hintergrund, Wasser, Schwamm, Pinsel, selber machen, DIY, Verträumt, Übergang, Schwammtechnik, Idee, Vorlage, Motiv, Kunst, Atelier, Acrylfarben, Pinsel, Wasserfarben, Kaffee, Kaffeesatz, Struktur, Strukturpaste, 3D, selber machen, anrühren, Rezept, Mischung, mischen, Trockenrisse, Risse, Effekt, Haushaltsmitteln, Alternative, Paste, Spachtel, technik

Die Idee zu diesem Bild stammt aus dem Buch „Neue Wege zum Acrylbild“ und ist hier bei Amazon erhältlich.Der Großteil des Bildes ist mit einem Schwamm in tupfenden Bewegungen entstanden. Weitere Bilder aus diesem Buch habe ich euch schon in diesem Blogeintrag vorgestellt.

Die rechte Raute ist ein 3D Element, welches ich wie folgt gemacht habe:
1. Rautenelement mit Malerkrepp abkleben.
2. Aus trockenem Kaffeesatz und Acrylfarbe (hier ein sattes Rot) wird eine Paste angerührt. Je nach Farbmenge ist die Struktur nach dem Trocknen weicher oder härter. 
3. Die Paste in das abgeklebte Rautenelement mit einem Spachtel auftragen und festdrücken. 
4. Nachdem die Paste aufgetragen ist sollte das Klebeband sofort entfernt werden. Die Paste sollte nun ca. 1 Tag gut durchtrocknen. In der Regel ist die Paste trocken, wenn sich Trockenrisse in der Struktur zeigen.
5. Einen Teil der Raute habe ich mit goldenem Nagellack (es geht auch goldene Acrylfarbe) bemalt.

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag,
eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...