Gastgeschenk: Kribbeln im Bauch

Hallöchen ihr Lieben,

bei den Vorbereitungen zu unserer Hochzeit bin ich in einen absoluten Bastelwahnsinn verfallen. Nachdem ich als Gastgeschenke die Kuchen im Glas, die Kindertüten und die Partyknicklichter fertig hatte, hatte ich immer noch nicht genug. Was ist mit den Gästen, welche nur zur Trauung und nicht zur anschließenden Feier eingeladen waren? Die hatten ja gar kein Gastgeschenk... Aus diesem Grund wollte ich unbedingt noch eine Kleinigkeit für die Trauung basteln. So kam es, dass ich als zusätzliches Gastgeschenk noch diese hübschen Kärtchen gebastelt habe, in welchem sich Brauseherzen zum Naschen versteckten.


Wie ich diese hübschen Kärtchen gebastelt habe, zeige ich euch heute:



Material/Werkzeug:
Viele meiner Materialien bestelle ich über das Internet. Wenn ihr auf die jeweiligen Materialien klickt, kommt ihr zu den von mir verwendeten Produkten!


Vorlagen:
Karten zum Druck auf DIN A4 PDF
Banner "...für das Kribbeln im Bauch" zum Druck auf DIN A4 PDF


Anleitung:

1. Druck der Karten
Zuerst druckt ihr die Karten und die Schrift des weißen Banners aus. Dazu habe ich euch meine Vorlagen zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. (Link siehe oben). Die Schrift für die Karten druckt ihr auf euer Kraftpapier. Die Schrift für den Banner auf ganz normales weißes Papier.

2. Zuschnitt (Abbildung a)
Schneidet euer Kraftpapier und die Banner entsprechender der Abbildung zurecht. Die fertigen Karten aus Kraftpapier haben eine Breite von ca. 10,5 cm und eine Höhe von ca. 15 cm. Die weißen Banner sind 3 cm breit und 6,8 cm lang.

3. Tüten basteln (Abbildung b)
Für die Tüten schneidet ihr euer Transparentpapier in Quadrate mit 10,5 cm Breite und 13 cm Höhe.
Von den 13cm Höhe faltet ihr nun oben 4cm und unten 3cm ein. Diese zwei eingefalteten Teile überlappen nun um ca. 1 cm. Hier klebt ihr die zwei Seiten zusammen. Siehe Abbildung b. Die fertige Tüte hat nun eine Größe von 10,5 cm Breite und 6 cm Höhe.  Die Vorderseite eurer Tüte könnt ihr jetzt noch mit einem Stempel verschönern.

4. Annähen des Banners und der Tüte (Abbildung c)
Mit der Nähmaschine und einem farbigen Nähgarn wird nun der Banner an der oberen Kante der Karte festgenäht. Die Tüte näht ihr unten an der rechten Kante der Karte fest. Die Tüte hat jetzt nur noch links eine Öffnung. Siehe Abbildung c.

5. Schleife zum Verschließen der Tüte (Abbildung d)
Mit einem Locher oder einem Lochstanzer könnt ihr nun an der linken Öffnung der Tüte zwei Löcher stanzen. Nachdem ihr die Tüten mit drei leckeren Brauseherzen gefüllt habt, wird die Tüte mit einem Stück Paketschnur zugebunden. Siehe Bild d. 


Ich habe die Brauseherzen an der Hochzeit auf den Stühlen des Trausaals verteilt. So konnte ich sicher gehen, dass auch jeder Gast ein Kärtchen erhält. Denkbar wäre aber natürlich auch, die Kärtchen in einem Korb beim Eingang des Trausaals zu platzieren.

 

Was sagt ihr zu meinem Gastgeschenk? Ist es euch etwas zu kitschig/romantisch? Meine bessere Hälfte fand die Kärtchen eher grenzwertig doch von unseren Gästen habe ich nur positive Rückmeldungen vernommen. Schließlich freut sich doch jeder, wenn er wärend der Trauung etwas naschen kann :)

Ich wünsche euch noch ein kreatives Wochenende,
ganz liebe Grüße aus der Bastelkammer,
eure Steffi


1 Kommentar:

  1. Wow! Wahnsinn! Also ich find sie supergut und ich hätte mich auch total darüber gefreut. Die Idee allein ist schon klasse. Und die Umsetzung erst! Also du warst ja echt voll im Bastelwahn. Aber wenn solche Ergebnisse dabei herauskommen!
    LG schickt dir
    Nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...