Etagere aus Schallplatten


Hi ihr Lieben,
viele von euch haben es schon längst getan und ich bin mal wieder hinten dran: Aus Schallplatten Schüsseln formen und daraus eine Etagere zusammenstellen. Als ich vor ein paar Wochen endlich die dazu benötigten Schallplatten  geschenkt bekommen habe, war ich Feuer und Flamme die Kunst des Schallplattenschmelzens zu erlernen. Und das kam dabei raus:
 
Auf meiner Etagere wird in Zukunft Gebäck, Muffins, Kekse, Knabbereien und Obst angerichtet. Die Etagere meiner Schwester wird hingegen für ihren Schmuck und das Schminkzeug im Bad verwendet. So vielseitig dieses Designerstück :)
Für alle, denen das Formen von Schallplatten unbekannt ist, hab ich hier eine kurze Anleitung:

Material für eine Etagere:
  • Drei Schallplatten: Am besten in drei verschiedenen Größen. Ich hatte leider nur zwei große und eine kleine Schallplatte. Desweiteren solltet ihr darauf achten, dass die Schalplatten in der Mitte kleine Löcher haben. Es gibt nämlich auch welche mit großen Löchern.
  • 4 Bodenschoner zum Aufkleben für Tischfüße/Stuhlfüße
  • Ein Etagere Bausatz: Ich habe meinen hier bei Amazon bestellt.

Werkzeug:
  • Einen Backofen
  • Teller, Becher, Schüsseln aus Porzellan: Diese sollten immer etwas kleiner als die zu formende Schallplatte sein, damit sich die Platte an den Seiten nach unten wölben kann.

Anleitung:
1. Zuerst wird der Backofen auf Oberhitze 75 °C vorgeheizt.

2. Anschließend überlegt ihr euch welche Schallplatte wie stark geformt werden soll. Ein flacher Teller lässt die Ränder nur leicht nach unten fallen. Ein Suppenteller hingegen lässt schon eine nette Schüssel entstehen.

Diese Gefäße hab ich für meine Etagere verwendet
3. Auf ein Gitterrost wird nun der Teller (bzw. die Schüssel/ die Tasse) mit der Öffnung nach unten platziert. Anschließend wird die Schallplatte auf den Teller gelegt. Hierbei solltet ihr darauf achten, dass die Schallplatte mittig auf dem Teller liegt. Dann ab in den Ofen damit.

Teller und Schallplatte ab in den Backofen

 4. Am besten ihr bleibt direkt vor dem Ofen stehen und verfolgt euer Spektakel. Sobald die Ränder nach unten gesackt sind könnt ihr den Rost inkl. Teller und Schallplatte herausnehmen. Wenn ihr schnell seid, könnt ihr nun auch noch mit den Fingern die Schallplatte nach euren Wünschen nachformen.  Die Platte kühlt recht schnell ab.

Ränder der Schallplatte fallen um den Teller herrum nach unten
5. Nachdem ihr alle drei Platten geformt habt könnt ihr nun die Mittelstange einsetzen und noch die Bodenschoner unter die unterste Platte kleben.


Fertig :)

Kreative Grüße aus der Bastelkammer,
eure Steffi


Schallplatten, Vinyl, CD, Etagere, Schüssel, schmelzen, Backofen, DIY Anleitung, Grad, Recycling, Upcycling, basteln, Muffin, Schmuck, Aufbewahrung, Anrichten, Party, Geschenk, Upcycling, Wiederverwenden, Kreativ, Idee, Inspiration, handmade, handarbeit tinker, art, kostenlos, einfach, alte Teller, service, blumen, obstschale, schale, schüssel, Tasse, Untersetzer, Platte, servieren, Design, selber machen


Ihr fragt euch wie meine Leser diese DIY Idee umgesetzt haben?
Oder ich hab euch zu einem eigenen Projekt inspiriert?
Dann zeig mir und den anderen Lesern dein Kunstwerk:

Schallplatten, Vinyl, CD, Etagere, Schüssel, schmelzen, Backofen, DIY Anleitung, Grad, Recycling, Upcycling, basteln, Muffin, Schmuck, Aufbewahrung, Anrichten, Party, Geschenk, Upcycling, Wiederverwenden, Kreativ, Idee, Inspiration, handmade, handarbeit tinker, art, kostenlos, einfach, alte Teller, service, blumen, obstschale, schale, schüssel, Tasse, Untersetzer, Platte, servieren, Design, selber machen

Kommentare:

  1. Einfach nur GENIAL! Danke für das Tutorial ... ich kann zur Tat schreiten! Muss nur meinen Mann überreden, dass er ein paar Platten rausrückt :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Nice! Brauch ich glaube ich auch! :)
    LG Anni
    bastelbazooka.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ups! Das funktioniert?! Das ist ja irre!!! Ich bin total begeistert! Sieht wahnsinnig gut aus! Klasse!!! Liebe Grüße ..Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Superding, ich habe nun ja auch schon etliche Etageren gemacht, allerdings aus Tellern. Jetzt ärgert mich, dass ich von einiger Zeit meine alten Schallplatten weg habe, Mist. Tolle Idee, kannte ich noch nicht. Werde auf Kruschtelmärkte gehen. Danke für´s Teilen.
    sonnige Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. uuuuuuuuuuuuuuu was für eine tolle Idee!
    Deine Etagerie ist ein TRAUM!



    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de

    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.



    AntwortenLöschen
  6. Auf diese Idee muss man erst kommen. Die Etagere sieht genial aus. Ich ware nie drauf gekommen.

    AntwortenLöschen
  7. auch wenn es eine supercoole Idee ist, moechte ich trotzdem gerne wissen, ob die Schallplatten waehrend des Erhitzen einen unangenehmen Geruch abgeben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, das Projekt mit den Schallplatten ist ja nun schon eine Weile her... Ich kann mich nicht mehr im Detail daran erinnern, ob es einen Geruch gab. Aber wenn, dann war dieser nicht besonders Stark oder langanhaltend. Das wäre mir sonst sicherlich in Erinnerung geblieben!
      Grüßchen Steffi

      Löschen
  8. Hi,

    gerade bin ich durch Zufall auf dein Bastelprojekt gestoßen und muss sagen: Total tolle Idee mit den Schallplatten. Lustigerweise hatte ich vor einer Woche ein Bild von einer solchen Etagere gesehen und wollte gerne eine einer Freundin zum Geburtstag schenken. Vielleicht mache ich mit deiner super Anleitung ja einfach eine selber ;) (aber ich probiers erstmal mit einer Schale und wenn die gelingt, trau ich mich an das hier^^).

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab noch nen Etagerenbausatz daheim :) ist mir mal nen Teller kaputt gegangen.
    Tja, manchmal lohnt sich aufheben und Platten finden sich auch

    Super Hingugger
    DANKE

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...