Quick Tipp: Schnittmusteraufbewahrung

Hallöchen ihr Lieben,

kennt ihr das Problem? Unendlich viele Schnittmuster, zum Teil gekauft, zum Teil ausgedruckt und zum Teil aus Zeitschriften. Doch wie bewahrt die Nähfrau von Heute diese Anleitungen schön geordnet und übersichtlich auf? Bisher war das bei mir immer ein absolutes Chaos in welchem ich zum Schluss fast verzweifelt bin. Jetzt habe ich endlich die perfekte Lösung gefunden: Diese Dokumentenhüllen helfen mir ab sofort bei meinem Schnittmusterdurcheinander. Schnittmuster und Anleitung ab in die Hülle und dann in einem hübschen Ordner abheften.


Diese praktischen Dokumentenhüllen können auf der Seite (nicht oben) geöffnet werden und haben eine Lasche, welche verhindert, dass der Inhalt rausrutscht.

Wie bewahrt ihr denn so euche Schnittmuster auf? Habt ihr vielleiht einen noch besseren Tipp für mich?

Liebe Grüße aus der Nähstube,
eure Steffi

Kommentare:

  1. Hallo! Meine Schnitte sind auch alle in so Klarsichthüllen - nur leider bis jetzt noch in Stehordnern und völlig unsortiert :-(
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    geauso mache ich es auch.....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich sammle meine Schnittmustern in Zeitungsschubern. Für mich ist das aber nicht die optimale Lösung. Es sieht von außen zwar schön aus, aber innen herrscht Chaos. Vielleicht sortiere ich sie auch mal in Klarsichthüllen...Liebe Grüße
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Also ich falte sie und stecke dann meine Schnittmuster auch einzeln in Klarsichthüllen und dann
    ab damit in einen Ordner.
    VG

    AntwortenLöschen
  5. Jepp! So mache ich das auch :) ... ich habe aber auch schon eine Hängeregister gesehen. Pro Schnittmuster eine Mappe und dann ordentlich beschriftet ab ins Hängefach :)
    Lieben Gruß
    Marion

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...